AKTUELLES

Was macht eigentlich Freddy Busboom?

Er sprang 1973 als 17jähriger 6,90 Meter weit, lief die 400m Hürden in 53,7 Sek. und hält heute noch einen legendären Stadtrekord über 4x800m zusammen mit Timmy Dettmer, Michael Karsch und Jan Olson. Die Rede ist von Freddy Busboom, der in den 70er und frühen 80er Jahren aus der OTB-Leichtathletikabteilung nicht wegzudenken war. 10,8 Sek. über 100m und 13,99 Meter im Dreisprung - Freddy ist aus dieser Zeit noch mit einigen Leistungen in der OTB-Bestenliste notiert. Dem Sport ist Freddy immer noch verbunden, wenn es auch nicht mehr die Aschenbahn auf der Illoshöhe ist. Nun ist es Studio, Joggen, Biken und Boxen. Nach der Leichtathletik wandte er sich dem Kraftsport zu, war im Jahr 2005 sogar

Inklusives OTB Kinder Ostersportfest

"Rundum gelungen“ – war die einstimmige Resonanz beim „Inklusiven OTB Kinder Ostersportfest“ an der Oberen Martinistraße. Die Leichtathletikabteilung mit Anaïs Käding und vielen ehrenamtlichen Helfern fand wieder einmal genau die richtige Mischung aus Sport, Spiel, Spannung für alle Kinder! 60 Kids aus Osnabrücker Vereinen und Schulen, tummelten sich durch die OTB Sporthallen um ihr erstes Kinderleichtathletik KÖNNER Abzeichen zu erwerben. Eingeteilt in Teams mit lustigen Tiernamen nach der Idee der „neuen Kinderleichtathletik“ absolvierten die Kinder und Schüler im Alter von 4 bis 11 Jahren einen Dreikampf. Traditionell gab es natürlich Lauf – Sprung – Wurf – allerdings kindgerecht abgewand

Landesmeisterschaften 10km Hannover-Bothfeld

Bei den Landesmeisterschaften über 10km in Hannover-Bothfeld überzeugten unsere Langstreckler von Trainer Dr. Michael Karsch auf ganzer Linie. René Menzel wurde in starken 31:47 Dritter der Gesamtwertung und Erster in Männerklasse. Mit 32:02 Minuten stellte Nicolai Riechers als Achter der Gesamtwertung und Vierter der Männerklasse seine Bestleistung auf die Sekunde ein. Auch Dustin Karsch blieb mit starken 32:25 Minuten noch sehr deutlich unter der 33-Minuten-Marke. Dustin Karsch feierte nach langer Verletzungspause in 32:52 Minuten ein gelungenes Comeback auf der Straße. Marathonexperte Marius Hüpel rundete mit 33:29 Minuten das gelungene Bild ab. In der Mannschaftswertung erzielte der OTB

Nochmals Bestzeiten

Zum Abschluß der Hallensaison stellten Tom Spierenburg und Jafia Lehmann bei einem Hallensportfest in Dortmund neue Bestleistungen auf. Im Weitsprung schraubte der noch 14jährige Tom seine Bestweite auf 5,64 m und gewann damit den Wettbewerb mit internationaler Beteiligung. Seinen 2. Sieg erzielte er über 60 m in guten 7,61 Sek. Seine beste Leistung zeigte Tom über 80 m Hürden, für die er 11,71 Sek. benötigte, zwar „nur“ 2. wurde aber seine Bestzeit gleich um 35 /100 Sek. verbesserte.Auch seine 300 m Bestmarke wurde von Tom nach unten gedrückt. 38,97 Sek. reichten zum 4. Platz. Bei den guten Leistungen von Tom wollte der noch ein Jahr jüngere Jafia nicht nachstehen. Er sprintete die 60 m in

2565 - Zahl des Tages

2565 Mitglieder kann der OTB zum 01.01.2017 aufweisen. Das sind 226 Mitglieder oder 10 % mehr als im Vorjahr. Hinter OSC, VfL, TSG und dem Breitensportverein liegt der OTB in der Gesamtmitgliederstatistik auf dem 5. Platz.

Zusammenfassung Februar 2017

Gut, wenn Lotte die Borussen aus Dortmund aus dem Pokal gekickt hätte, wäre es sicherlich noch eine größere Sportsensation gewesen. Aber bekanntlich stand der Pokalsensation ein kräftiger Schneeschauer im Wege und so konnte sich der OTB statt Pokal über einen doppelten Sensationserfolg bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der Behinderten in Erfurt freuen. Diese fanden passender Weise unter einem schützenden Hallendach statt und so konnte es draußen regnen wie es wollte. Einen Deutschen Meister hatte der OTB schon lange nicht mehr in seinen Reihen und bis zum letzten Februarwochenende gingen wohl auch alle Leichtathletikexperten aus nah und fern davon aus, dass dieses zunächst einm

Archiv

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik