AKTUELLES

Weltmeisterschaften in Nottwil (Schweiz) vom 3.-6. August mit Malcom Meißner

Bei der Junioren-WM der Sportler mit einer Behinderung in Nottwil (Schweiz) vom 3. - 6. August gehen aus Deutschland insgesamt 16 Mädchen und Jungen an den Start. Die Athleten treten dort in zwei Altersgruppen an (14-17 Jahre und 18-19 Jahre). Ausgetragen werdeb Läufe, Sprünge und Würfe in diversen Wettkampfklassen für Rollstuhlfahrer, Sehbehinderte, Lernbehinderte, Kleinwüchsige, Sportler mit zerebraler Lähmung und Amputationen. Mit dabei der 18jährige Malcom Meißner vom OTB. 2016 lief er das erste Mal auf einer Tartanbahn bei einem Schulwettkampf. Seitdem trainiert er bei Friedhelm Peselmann. Antreten wird Malcom mit einer halbseitigen Lähmung in div. Sprintdisziplinen.

Luxemburg-Start ging in die Hose

Gänzlich anders als gedacht verliefen die Luxemburgischen Meisterschaften für den „doppelten Staatsbürger“ des OTB bei den Luxemburgischen Meisterschaften Josh Pütz. Ausgerechnet der Vater seines größten Konkurrenten um den Titel des 800m-Meisters monierte als Veranstalter der Meisterschaften vor dem Start, dass Josh nicht in den vorgeschriebenen Vereinsfarben seines Luxemburger Vereins an den Start gehen wollte. Vorgeschrieben war ein rot-blaues Leibchen und eine dunkelblaue Hose. Während Josh sich das Leibchen noch kurzfristig besorgen konnte, hatte er zum Start eine schwarze Hose statt eine dunkelblaue Hose an. Dieser „unverzeihliche“ Fauxpas reichte dann, um Josh einen Start bei den Meis

Tolle Norddeutsche Meisterschaften

Tolle Norddeutsche Meisterschaften Viele neue persönliche Bestleistungen, gute Platzierungen und einen Norddeutschen Meistertitel erzielten unsere Athleten und Athletinnen in den Altersklassen U 20 und U 16 am vergangenem Wochenende in Hamburg. Den Dreisprungtitel holte sich der 15jährige Tom Spierenburg Er mußte mit 12,27 m schon einen neuen Vereinsrekord aufstellen und um seinen Titel bangen, denn sein schärfster Rivale kam im letzten Versuch bis auf 6 cm an Toms Siegesweite heran. Zuvor stellte Tom schon eine neue persönliche Bestzeit über 100 m (11,71 Sek.) und über 80 m Hürden (11,56 Sek.) auf. Außerdem war er Startläufer der 4 x 100 m Staffel (U 16), die mit 46,66 Sek. wieder eine gu

Matthias Hardt Vierter bei Niederländischen Leichtathletikmeisterschaften

Hindernisläufer Matthias Hardt (OTB) schwimmt weiterhin auf einer Erfolgswelle. Nachdem sich der aus dem holländischen Grenzgebiet stammende Athlet mit doppelter Staatsbürgerschaft bereits in Berlin den Norddeutschen Meistertitel sichern konnte, wurde er nun bei den Niederländischen Meisterschaften in Utrecht mit neuer persönlicher Bestzeit von 9.12,84 Minuten und einer wahren Energieleistung hervorragender Vierter. Es siegte Simon Grannetia in 9:02,57 Minuten. Dabei lief das Rennen für Matthias alles andere als optimal. Aufgrund des massiven Windes fand er nicht zu seinem gewöhnlichen Laufrhythmus, so dass die ersten Hindernisse nicht passten. Da auch das Tempo sehr hoch war, dachte er drei

Tom Spierenburg Norddeutscher Dreisprungmeister

Mit neuer persönlicher Bestleistung hat Tom Spierenburg den Titel im Dreisprung bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg gewonnen. Im zweiten Versuch steigerte sich der Schüler auf 12,27 Meter und übernahm souverän die Führung. Im letzten Durchgang musste Tom noch einmal zittern, als der zweitbeste Springer mit 12,21 Meter auf 6 cm herankam. Vor dem Wettkampf hatte Tom noch eine Bestleistung von 12,05 Metern gehabt.

4x100m Staffel holt Bronze

Bei den Norddeutschen Meisterschaften holte die OTB-Schülerstaffel von Trainer Friedhelm Peselmann Bronze über 4 x 100m. In 46,44 Sekunden verfehlte das Quartett die Goldmedaille nur knapp. Josh Pütz ist bei den Luxemburgischen Meisterschaften über 800m disqualifiziert worden.

René Menzel Zweiter in Minden

Beim Abendsportfest in Minden belegte René Menzel in 1:55,56 Minuten den zweiten Rang. Seine Jahresbestzeit verfehlte er nur um 4/10 Sekunden.

Niedersachsen gehen in der Schweiz auf Medaillenjagd Vier BSN-Kaderathleten für Junioren-WM nominier

Der Countdown läuft. In wenigen Wochen finden in Nottwil (Schweiz) die Junioren- Weltmeisterschaften in der Para-Leichtathletik statt. Beeindruckend: Vier der 16 nominierten Jugendlichen kommen aus Niedersachsen: Phil Grolla (VfB Fallersleben), Malcolm Meißner (Osnabrücker TB), Paul Raub (VfL Eintracht Hannover) und Lukas Schwechheimer (VfL Wolfsburg). So viele wie noch nie. „Alle vier haben sich in den letzten Monaten toll entwickelt. Nun gilt es die letzten Wochen noch einmal gezielt zu nutzen, um in Nottwil mindestens Bestleistungen, vielleicht sogar die ein oder andere Medaille zu erreichen“, so Catherine Bader, die Landestrainerin des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN). Dabe

Vorschau Norddeutsche Meisterschaften Hamburg

Mit einer Athletin und fünf Athleten tritt der OTB bei den Norddeutschen Meisterschaften U 20 und U 16 an. Auf das Abschneiden unserer Nachwuchstalente sind wir sehr gespannt. Jafia Lehmann (OTB) 2003/M14 OTB Osnabrück 100m Weit 4x100m Tom Spierenburg (OTB) 2002/M15 OTB Osnabrück 100m Dreispr. Weit 80m Hürd. 4x100m Jordan Gordon (OTB) 2002/M15 OTB Osnabrück 100m 300m 80m Hürd. 4x100m Jonas Michalowski (OTB) 2002/M15 OTB Osnabrück 100m 300m 300m Hürd. 4x100m Daniel Wieczorek (GER) 1999/MJ U20 OTB Osnabrück 100m 200m 4x100m Marlene Stöhr (GER) 2003/W14 OTB Osnabrück 100m 300m 80m Hürd. 300m Hürd.

Josh Pütz heiß auf Samstag

Am kommenden Samstag um 16.05 Uhr ist es soweit. Dann fällt der Startschuss über 800m bei den Luxenburgerischen Meisterschaften. Mit dabei ist Josh Pütz, der mit der zweitschnellsten Meldezeit anreist (1:52,41). Nur Luc Hengsen hat mit 1:51,37 Min. noch einen besseren Wert aufzuweisen. Die Leichtathleten des OTB drücken die Daumen.

Dustin Karsch siegt in Bad Essen

In 31:58.11 Minuten hat Dustin Karsch den diesjährigen Volkslauf in Bad Essen gewonnen. Nahe seiner Heimat siegte er im Hauptlauf ebenso wie im Jedermannlauf.

Josh Pütz in toller Form vor Luxemburg-Meisterschaften

Mit seiner zweitbesten Zeit zeigte sich Josh Pütz bei einem Sportfest in Belgien gut vorbereitet für die Luxemburg-Meisterschaften am kommenden Wochenende. Nach flottem Beginn erzielte Josh eine gute 1:52er Zeit über 800m. Trainer Michael Karsch traut Josh in Luxemburg einiges zu.

Nick bei den Deutschen

Nick bei den Deutschen Seine ersten deutschen Meisterschaften bestritt an diesem Wochenende in Erfurt Nick Euhus. In der U 20 4 x400 m Staffel unserer Startgemeinschaft OTB/ Quitt Ankum und TuS Bersenbrück ging Nick als Startläufer auf die Stadionrunde. Sein hohes Anfangstempo konnte der 16jährige lange halten und übergab den Staffelstab nach 53,5 Sek. an Thorsten Wilke (TuS Bersenbrück), der ebenfalls ca. 53,5 Sek. benötigte. Als 3. Läufer brauchte Simon Preiss (Quitt Ankum) etwa 56,5 Sek. bevor Tim Struckmann (ebenfalls Quitt Ankum) als Schlußmann ein ganz starkes Rennen zeigte und nach nur knapp 49,5 Sek. die Ziellinie überquerte. Die Gesamtzeit betrug 3;34,93 Min. und damit erzielte das

Gute Leistungen in Erfurt

Zufrieden mit ihrer Leistung durfte die Startgemeinschaft OTB/Ankum/Bersenbrück mit Nick Euhus (OTB), Thorsten Wilke (Bersenbrück), Simon Preiss und Tim Struckmann (beide Quitt Ankum) sein, die ohne die fehlenden Leistungsträger Leon Schröder und Daniel Wieczorek in 3:34,93 Minuten Dreizehnte wurden. Vor allem Schlussläufer Struckmann bot eine starke Leistung. Tina Böhm selbst überbot ihr Ziel über 400m Hürden: In 61,81 Sekunden, die anvisierte Saisonbestleistung, verpaste sie zwar erwartungsgemäß das Finale der besten Sieben über 400 Meter Hürden am Sonntag ab 16.30 Uhr um 57 Hundertstelsekunden, doch sie setzte ihr Ziel um, eine neue Jahresbestleistung aufzustellen. Diese steigerte sie so

Jordon Gordons Achterbahnfahrt

Jordan Gordons Achterbahnfahrt Eine Achterbahnfahrt der Ergebnisse und der Gefühle durchlebte Jordan Gordon, OTB Osnabrück, bei den Deutschen Meisterschaften in Lage. Der Blockwettkampf Sprint/Sprung ist ein 5kampf, bestehend aus dem 100 m Lauf, den 80 m Hürden, dem Hoch – und Weitsprung sowie dem Speerwurf. Beim Warmmachen zum Speerwurf, der ersten Disziplin an diesem Tag, brach eine alte Ellenbogenaufverletzung wieder auf, so dass Jordan mit einer Weite von 26,94 m zufrieden sein mußte. Im anschließendem 80 m Hürdenlauf ließ es der 15jährige ordentlich krachen. Mit neuer Bestzeit von 11,35 Sek., unterbot Jordan auch die Quali für die Deutschen Meisterschaften. Den nächsten Rückschlag mußt

Juni-Zusammenfassung

Juni-Zusammenfassung Das wäre was gewesen. Anstatt sich am Strand in Alcudia, Cala Ratjada oder Cala Millor die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen, sich beim westfälischen Dauerregen in Lage einen veritablen Schnupfen holen. Warum dieses Szenario dann doch nicht Wirklichkeit wurde, wer im Juni eine WM-Norm schaffte, wer sich über die 3000m-Hindernis als besonders wettkampfHardt erwies und wie es unseren Athleten in Belgien erging, kann der nachfolgenden Juni-Zusammenfassung entnommen werden. Und übrigens: Das Wetter scheint beim Training auf der Illoshöhe jetzt wieder fast genauso schön wie auf der Ferieninsel Mallorca. Staffelrekorde in Bad Oeynhausen Ganz stark trumpften unsere vorwieg

Archiv

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik