AKTUELLES

Erfolgreiche Dschungel-Olympiade

Drei Vereine, ein Ziel: Der Osnabrücker Turnerbund (OTB), das LT Osnabrück-Nord und der TuS Bad Essen möchten eine Leichtathletik-Kinder-Liga, die sogenannte WitteKINDer-Liga, etablieren. „Die Kinderleichtathletik wird im Raum Osnabrück zwar in vielen Vereinen praktiziert. Es gibt aber nur wenige, kindgemäße Wettkämpfe für die Altersklassen U8 und U10“, heißt es in einem Infoschreiben der drei Vereine. In Anlehnung an die Vorgaben des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV) sollen die Kleinsten spielerisch und mit möglichst viel Spaß an die Wettkämpfe herangeführt werden. Eine erste Veranstaltung dieser Art hat jetzt bereits stattgefunden. Der OTB hatte zur „Dschungel-Olympiade“ eingeladen.

Rekorde leider vom Winde verweht

10 Grad wärmer als am Sonntag in Ibbenbüren, eigentlich ideale Bedingungen für Sprinter, aber der Wind, der meinte es doch zu gut für unsere schnellen Jungs. Zwar fand zur gleichen Zeit das WM Spiel Südkorea - Deutschland statt aber viele Leichtathleten zog es trotzdem zum Abendsportfest nach Oldenburg. Und sie belohnten sich mit tollen Zeiten. Ihren 3. Versuch um die Norm für die Deutschen Meisterschaften zu knacken unternahm die 4 x 100 m Staffel der U 16. Julius Braun, Johannes Honerkamp, Jason Gordon und Jafia Lehmann hatten nach zwei vergebenen Anläufen nun Grund zur Freude. Deutlich um mehr als eine halbe Sekunde unterbot das Quartett die Norm von 48,00 Sek., denn die elektronische Uhr

Sprinter aktiv

Bei nicht Sprintergerechtem Wetter überprüften unsere schnellen Mädels und Jungs ihre momentane Form im benachbartem Ibbenbüren. Trotz gerade einmal 14° C, wechselden Winden und zeitweisem leichten Nieselregen gab es eine Reihe neuer Bestzeiten. In weiterer aufsteigender Form präsentierte sich die Doppelbezirksmeisterin Hanna Riemann. Sowohl über 100 m (12,86 Sek.) als auch über die 200 m (26,93 Sek.) drückte die 17jährige ihre Hausrekorde nach unten. 400 m Vizelandesmeister Jordan Gordon stellte ebenso eine neue persönliche Bestzeit über 200 m (23,45 Sek.) auf wie auch Tom Spierenburg, der 24,09 Sek. benötigte. Auch die beiden Youngsterinnen Sophie Spierenburg (28,48 Sek.) und Marlene Stöhr

Rückblick auf Papenburg

Einen Landesmeistertitel, 2 Vizemeister, ein 3. Platz, 3 persönliche Bestleistungen von den drei 400 m Läüfer und weitere vordere Platzierungen unter den besten acht, so lautet die gute Bilanz der Trainingsgruppe von Eric und Pesi bei den Landesmeisterschaften vom vergangenem Wochenende. Tom Spierenburg, Jordan Gordon, Jonas Michalowski und Jafia Lehmann gewannen nach dem Titel im Winter in der Halle nun auch den Titel im Freien. 45,10 Sek. reichten zum Titel aber nicht für die Quali zu den Deutschen Meisterschaften. Es fehlen noch 3/10 Sekunden, die bei besseren Wechsel auf jeden Fall noch machbar sind. In einem sehenswerten 400 m Duell mit dem späteren Sieger lief Jordan neue Bestzeit von

Regions-Meistertitel im Vierkampf für OTB – Juniors

Großen Jubel gab des bei den OTB – Juniors 12 + 13 Jahre bei schönstem Wetter in Nordhorn. Die OTB Jungs holten sich den Mannschaftstitel mit Leon Wittke, Joshua Plate, Jan Stärk, Florian Kramer, Johann Helmer, Johann Oberwestberg und Ben Dittrich ! In der Einzelwertung siegte Leon im Dreikampf Einzel und Platz 2 im Vierkampf. Bei starker Konkurrenz im Feld von über 40 Mädchen lagen die OTB Mädels lange auf Platz 3, letztendlich belegten sie mit hervorragender Gesamtpunktzahl Platz 4, mit Johanna Hake, Naomi Kassa, Sunny Bollmeier, Anna Hartmann, Lotta Hartmann und Marie Kramer. Regionsmeisterin W 11 wurde Carolin Kulgemeyer. Es gab unendlich viele Bestleistungen …..und wer nachschauen möcht

Gute 800m-Zeiten bei den Damen und den Männern.

Gute Zeiten gab es heute über 800m. Tina Böhm belegte bei ihrem Doppelstart in 2:17,97 Min den vierten Platz, Carolin Bothe in 2:23,43 den 9. Rang. Ebenfalls auf dem vierten Rang landete Jan Niklas Böhm in 1:55,20 Mi. Dahinter schafften Stefan Gerbrand in 1:57,01 Min. und Lars Rolfes in 1:57,43 Min. ebenfalls top-Zeiten. 800 m Männer17.06.2018 Rangfolge Zeitläufe 1. und NLV+BLV Meister 2018 Kuk, Viktor1989NILG Braunschweig1:52,04min. 2.Lange, Andreas1991NILG Braunschweig1:52,16min. 3.Grünhagen, Kilian1994NILG UnterlüßFaßbergOldendorf1:54,84min. 4.Böhm, Jan-Niklas1988NIOTB Osnabrück1:55,20min. 5.Schöning, Timon1999NILG Osnabrück1:56,21min. 6.Gerbrand, Steffen1996NIOTB Osnabrück1:57,01min. 7.M

Pesi`s Jungs holen Staffelgold

Jetzt hat es sogar mit einer Goldmedaille geklappt. Pesi`s Jungs mit Tom Spierenburg, Jordan Gordon, Jonas Michalowski und Jafia Lehmann holen Gold über 4x 100m in 45,10 Sek. Männliche Jugend U18 4 x 100 m Staffel MJ U1817.06.2018 Finale 1. und NLV+BLV Jugendmeister 2018 OTB Osnabrück I NI45,10sec. Spierenburg, Tom 2002; Gordon, Jordan 2002 Michalowski, Jonas 2002; Lehmann, Jafia 2003 2.SV Werder Bremen I BR45,43sec. Olabisi, Joshua 2002; Silze, Tim-Ole 2001 Sausmikat, Patrick 2002; Haupt, Leo 2001 3.VfL Stade I NI46,97sec. Qorbani, Mustafa 2002; Haeger, Dorian 2002 Clostermann, Mats 2001; von Allwörden, Hanno 2001 4.TSV Bemerode I NI48,91sec. Kinzel, Daniel 2001; Steinmann, Tjark 2001 Winte

Marvin holt Bronze über 5000m!

Der 2. Tag der Landesmeisterschaften in Papenburg beginnt gut. Bronze holt Marvin Karsch in 15:28,12 Min. Finale 1. und NLV+BLV Meister 2018 Reihs, Yannick1996NIHannover Athletics14:44,85min. 2.Kuklinski, Fabian1994NIVfL Eintracht Hannover15:16,84min. 3.Karsch, Marvin1992NIOTB Osnabrück15:28,12min. 4.Majewski, Michael1993NIBV Garrel15:31,45min.

Top-Zeiten über 1500m

Im Finale über 1500m der Frauen holte Tina Böhm heute mit neuer Bestzeit von 4:37,61 Min. den zweiten Platz. Damit ist sie gut vorbereitet für die Deutschen Meisterschaften, wo sie über die doppelte Strecke an den Start geht und allerdings zusätzlich noch über die Hindernisse springen muss. Ähnlich stark war auch Stephan Voskuhl. In superschnellen 3:54,02 Min. wurde er in Papenburg Vierter. Es siegte Viktor Kuk in 3.50,90 Min.

Silber, Bronze und Bestzeiten über 400m

Silber, Bronze und Bestzeiten gab es heute über 400m; 1. Paschek, Malte2001NILG UnterlüßFaßbergOldendorf51,21sec. 2.Gordon, Jordan2002NIOTB Osnabrück51,55sec. 3.Euhus, Nick2001NIOTB Osnabrück52,84sec. 4.Boye Caignard, André2002NILG Osnabrück53,01sec. 4.Ligocki, Lennart2002NIMTV Wolfenbüttel53,01sec. 6.Rein, Tobias2002NILG UnterlüßFaßbergOldendorf53,71sec. 7.Haupt, Leo2001BRSV Werder Bremen53,77sec. 8.Michalowski, Jonas2002NIOTB Osnabrück54,37sec. 9.Groß, Leon2001NILG UnterlüßFaßbergOldendorf54,63sec. 10.Schmutte, Moritz2002NILG Osnabrück55,93sec. 11.Naumann, Joop2001BRBr

Drei Sprünge zu Silber

Bei den heutigen Landesmeisterschaften in Papenburg erzielte Tom Spierenburg eine Silbermedaille. Mit 13,02 Metern übersprang er das zweite Mal in seiner Karriere die 13-Meter-Marke. Bennet Neumann aus Cloppenburg siegte mit 13,15 Metern.

Bestleistungen und super Wetter beim OTB – Juni Sportfest

Eine erfreuliche Beteiligung unserer U 12 Athleten aus der Gruppe von Natalie und Christin gab es beim OTB Juni Sportfest auf der Illoshöhe. Alle Schülerinnen und Schüler liefen 50 m und sprangen Weit. Die immer größer werdende Gruppe U 14 von Ortrud und Till zeigte neben den 75 m Sprints und Weitsprung, dass auch im Hochsprung Rekorde aufgestellt werden können…. Johanna und Noemi übersprangen 1,31m (siehe Foto) Ergebnisliste OTB -Juni - Sportfest - Sportpark Illoshöhe 05.06-2018 50 m - Jungen U 10 1. Harpenau, Emil 10 OTB 8,3 sec 2. Winter, Nicolas 09 OTB

Letzter Test vor den Landesmeisterschaften

Eine Woche vor den Landesmeisterschaften besuchten unsere U 18 Jungs ein Sportfest in Damme um ihre Form zu überprüfen. Ganz stark präsentierte sich dabei Tom Spierenburg in seiner Lieblingsdisziplin, dem Dreisprung. Gleich um 34 cm, auf nunmehr 13,18 m verbesserte Tom seine Bestmarke. Trotz dieser tollen Steigerung war Tom nicht rundum glücklich, denn die Quali für die Deutschen Meisterschaften verpasste der 16jährige gerade mal um 2 cm. Das hofft er nun am nächsten Wochenende zu realisieren. Genauso stark wie Tom präsentierte sich der gleichaltrige Jordan Gordon über 400 m. Nur 51,2 Sek. brauchte er für die Stadionrunde und damit gehört Jordan zu den Mitfavoriten über diese Strecke am näch

Landesmeistertitel für U 16

„Kämpfen lohnt sich“, diese Erfahrung machten Jafia Lehmann, Johannes Honerkamp, Jason Gordon, Mats Bloem, Julius Braun und Jonas Kulgemeyer bei den Landesmeisterschaften im Blockwettkampf, am eigenen Leibe. Der Blockwettkampf (Bwk) ist ein 5kampf, den es in drei Variationen gibt. Der 100 m Sprint, die 80 m Hürden und der Weitsprung sind die 3 Grunddisziplinen, die jeder der 3 Blöcke beinhaltet. Beim Bwk Sprint/Sprung kommen der Hochsprung und das Speerwerfen dazu, Diskuswerfen und Kugelstoßen gehören zum Bwk Wurf und der Bwk Lauf wird durch das Ballwerfen und den 2000 m Lauf vervollständigt. Kämpfen bis zum Schluß, dass war schon im Vorfeld die Devise der Jungs, denn ganz chancenlos, auch a

Landesmeisterschaft und Norddeutsche Meisterschaften in Papenburg

Antonia Hindahl und Lisa Wiegard vertraten erfolgreich die OTB-Farben im Vierkampf der weiblichen U20 bei den Landesmeisterschaften und Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften und überzeugten mit guten Leistungen und vorderen Platzierungen in gut bestückten Feldern. Antonia erreichte 2.324 Punkte und wurde mit einem dritten Platz bei der Landesmeisterschaft belohnt. In Norddeutschland erzielte sie mit dieser Punktzahl einen 5. Platz. Ihre Einzelleistungen: 100m Hürden in 16,34sec., Hochsprung-1,52m, Kugelstoßen-7,37m und 200m-27,77sec.. In der ewigen OTB Bestenliste kommt sie mit dieser Punktzahl auf den 4 Platz. Lisa Wiegard zeigte nach ihrem Afrikaaufenthalt eine aufsteigende Tendenz u

Der etwas andere Bericht

Der etwas andere Bericht von der Bezirksmeisterschaft in Delmenhorst. Vereine, die bestimmte Teilnehmermengen überschreiten, müssen gestaffelt Kampfrichter dem Veranstalter zur Verfügung stellen. Ansonsten werden, wie am Sonntag bei den Bezirksmeisterschaften in Delmenhorst, 100 € für den OTB fällig! In diesem speziellen Fall haben Petra und Pesy über unsere „Aktiven-WhatsApp's“ einen Hilfe-Rundruf gestartet. Daraufhin haben sich Ronja Pollmann, Sophie Spierenburg und Verena Gerve bereitgefunden, diesen Job gewinnbringend für die Leichtathletik-Abteilung zu übernehmen. Letztendlich wurden unsere Mädels beim Weitsprung: „Messen, Haken, Windmesser bedienen“ eingesetzt. Und das über den gesa

Wie die Mutter so der Sohn: Karsch siegt in Hasbergen

Seine Mutter Jutta war bei der Läufernacht in Hasbergen viele Jahre quasi Dauersiegerin. Nun stieg ihr Filius Dustin in ihre Fußstapfen und siegte beim traditionellen Lauf durch die Gemeinde Hasbergen. Der Hauptlauf führte an diesem Abend über eine Distanz von 9,3 Kilometer. Bereits als sich die Sportler am Start versammelten herrschte in der Mitte der Gemeinde eine Stimmung, wie man sie von den großen Events aus Hamburg und Hannover kennt. Das Teilnehmerfeld bestand aus Läufern aller Altersklassen von neun bis 75 Jahren.Getragen von dem Anfeuerungen des Publikums setzte sich nach Dustin Karsch in der Zeit von 30:51 Minuten gegen die gesamte Konkurrenz durch.

Archiv

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik