AKTUELLES

Vorbericht Straßenlauf-DM in Bremen

Am Sonntag finden in Bremen die Deutschen Meisterschaften im 10 Kilometer Straßenlauf statt. Im Rennen der Männer wird die Farbe Blau-Weiß dominieren – das steht bei acht schnellen Läufern der LG Telis Finanz Regensburg schon im Vorfeld fest, auch wenn die gemeldeten Philipp Pflieger und Jonas Koller so kurz nach ihrem EM-Marathon nicht dabei sind. „Florian Orth und Simon Boch können um den Titel mitlaufen“, blickt Kurt Ring voraus – beide standen schon einmal auf dem Treppchen, Routinier Florian Orth wurde 2016 Deutscher Meister, Simon Boch reist als Vizemeister nach Bremen. Wer kann sie herausfordern? Vielleicht ein junger Läufer von der LG Vulkaneifel, der seit Beginn des Jahres für Deuts

Landesmeisterschaften in Oldenburg

5, 4, 3 – das ist kein neues Spielsystem im Fußball Vielmehr sind es die hervorragenden Platzierungen von Antonia Hindahl bei den Landesmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Oldenburg. Dreisprung: 4. Platz 10,94m Weitsprung: 5. Platz 5,27m Staffel: 3. Platz 52,00s Zusammen mit Antonia durften Sophie Spierenburg, Hanna Riemann und Rebecca Dreschner auf dem Podest die Glückwünsche entgegennehmen! Ebenfalls mit starker Leistung und neuer Bestzeit präsentierte sich die U16 Staffel in der Besetzung Jolina Thormann, Marlene Stöhr, Anna Altemöller und Leni Oberwestberg. Bei starker Konkurenz reichten die gelaufenen 53,86s zum 11. Platz von 22 gestarteten Staffeln. Über 300m hat Anna Altemöll

Zwei Titel und Stadtrekord in Oldenburg

Mit zwei Titel und einem neuen Stadtrekord verliefen die Landesmeisterschaften sehr erfolgreich für unsere Nachwuchstalente. Daniel Wieczorek (100m) und Jafia Lehmann (Weitsprung) siegten bei den Jungs, Antonia Hinfahl verbesserte einen Stadtrekord im Dreisprung aus dem Jahr 1993 auf 10,94 Meter.

4 x 100 m Staffel überzeugt auch im Finale

Nach der überzeugenden Vorlaufleistung am Samstag wollten unsere vier Sprinter im B - Finale der deutschen U 16 Meisterschaften ihre phantastische Zeit vom Vortag wiederholen. Julius Braun, Johannes Honerkamp, Jason Gordon und Jafia Lehmann wechselten und liefen wieder gut, erreichten aber ihre Zeit vom Vortag nicht ganz. 46,61 Sek. lautete diesmal ihre Zeit, also nur 35/100 Sek. langsamer als im Vorlauf. Damit belegten sie den 5. Platz im B - Endlauf und wurden hervorragende dreizehnte bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften. "Diese tolle Zeit und diese Platzierung bei den Deutschen hatte ich der Staffel vor der Saison nie und nimmer zugetraut," so lautet mein Kommentar zu dieser starken

Bärenstarke Staffelleistung

Bei den Deutschen U 16 Meisterschaften in Wattenscheid wußte unsere 4 x 100 m Staffel voll zu überzeugen. Mit ihrer Saisonbestzeit von 47,44 Sekunden hatten unsere vier schnellen Jungs die 25schnellste Vorlaufleistung von insgesamt 32 Staffeln aufzuweisen. Mit der Hoffnung auf eine neue Bestzeit hatten Julius Braun, Johannes Honerkamp, Jason Gordon und Jafia Lehmann mit dem B - Endlauf geliebäugelt. Aber was das Quartett dann zeigte, war schon aller Ehren wert. Drei gelungene Wechsel und überzeugende Laufleistungen aller vier Sprinter ergaben die Klassezeit von 46,26 Sekunden. Das bedeutete nicht nur das Erreichen des B - Endlaufs sondern auch die 11beste Zeit aller Staffeln. Das Training in

Pechvogel Timon

Großes Pech hatte Timon im Sportcamp des Bundesverbands für Kinder und Jugendliche mit Bein und Armamputationen. Beim Ausprobieren einer neuen Sportprothese hat Timon sich den linken Arm gebrochen. Wir wünschen dem sympathischen Jungen gute und schnelle Besserung.

4 x 100 m Staffel zu den "Deutschen"

Kaum noch erwarten können Julius Braun, Johannes Honerkamp, Jason Gordon und Jafia Lehmann das kommende Wochenende, denn dann finden endlich die Deutschen U 16 Meisterschaften statt. Mit ihrer Zeit von 47,44 Sekunden unterboten sie bei einem Abendsportfest in Oldenburg die Qualifikationsnorm von 48,00 Sekunden recht deutlich. 31 Staffeln haben gemeldet und sie liegen mit ihrer Zeit auf Platz 25. Mit einem Auge schielen die Jungs auf den B – Endlauf, denn der 16., die SCC Berlin, ist bislang nur 23/100 Sek. schneller gelaufen. Das Quartett hat in den Ferien fleißig weiter trainiert, so dass es durchaus noch eine Leistungsverbesserung geben kann. Im Lohrheidestadion in Wattenscheid darf Jafia

Bestzeiten in der Nacht der Zehner!

Am Freitagabend liefen Dustin Karsch und Nicolai Riechers in Hamburg bei der sehr gut organisierten Nacht der Zehner. Mit insgesamt sechs waren Läufen über 10.000 m starteten Dustin und Niko im Lauf der Elite mit Zielzeiten unter 32 Minuten. Dieses Ziel wurde in dem Lauf von über 15 Teilnehmern erreicht. Auch Dustin und Nicolai konnten mit neuen Bestzeiten glänzen. Dustin finischte als hervorragender Zweiter mit der Zeit von 31:28,91 (Platz 2 Ewige OTB-Bestenliste!!) und Nico als 11. in 31:51,07min. Beide sind in der Berlin-Marathon-Vorbereitung und diese Zeiten zeigen auf, dass die Form in die richtige Richtung geht. Am 16. September ist dann das große Saisonfinale in Berlin.

Archiv

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik