AKTUELLES

WJU20 ist Landesvizemeister

Antonia Hindahl als Führende beim 800 m Lauf, Lisa Wiegard ist Dritte Von links: Lisa Wiegard, Sophie Spierenburg, Antonia Hindahl und Hanna Riemann Mit einer sehr kleinen, aber doch feinen Mannschaft waren die wU20 Mädels zur DJMM Landesmeisterschaft in Verden angereist. In der Reihenfolge 100m, Weitsprung, Kugel, 800m und 4x100m kämpften sich die Mädels zum Landes-Vize-Titel. Dabei absolvierten Antonia u. Lisa je vier Starts. Hanna und Sophie waren dreimal dran! Das schöne einer DJMM ist, dass nicht jeder in seiner „Schokoladendisziplin“ zum Einsatz kommt, aber dennoch sein Bestes zur Punktesammlung beiträgt. Die meisten Punkte sammelten die Mädels (Sophie, Antonia, Lisa u. Hanna) mit der

OTB Juniors in Havixbeck

........jeder kehrte mit einer Medaille und Urkunde, egal ob Gold, Silber oder Bronze, vom Sportfest in Havixbeck, zurück.

Mit kleiner U 16 in Verden

Von links: Birte Melloh, Leni Oberwestberg, Marlene Stöhr, Franziska Reckels, Anna Altemöller,Sophie Borgelt Schnelle 100m von Anna und Marlene, dazu die tollen Weiten im Kugelstoßen von Franziska 8,79 und 8,73 von Marlene bedeuteten nach zwei Disziplinen der erste Platz für die sechs Mädels. Den letzten Wettkampf der sich dem Ende zuneigenden Saison mit einem guten Ergebnis abzuschließen wäre toll. Der Blick auf die drei ausstehenden Disziplinen, 800m, Weitsprung und 4x100m, ließ träumen zu. Leider in getrennten Läufen mussten zuerst Franziska und später Sophie an den Start. Dem schnellen Anfangstempo musste Franzi auf der letzten halben Runde Tribut zollen aber die 2:49,29 waren sehr gut.

U 16 Team wird Landesmeister

Vier der sechs U 20 Jungs. Vorne: Nick Euhus und Jordan Gordan. Hinten: Tom Spierenburg und Jonas Michalowski Das U 16 Siegerteam. Von links: Jason Gordon, Julius Braun, Jafia Lehmann, Johannes Honerkamp und Jonas Kulgemeyer Am Wochenende fanden in Verden an der Aller die Landesmeisterschaft der Mannschaften in den unterschiedlichen Altersklassen statt. Bei diesen Mannschaftsmeisterschaften stellt sich jeder Aktive im Dienste der Mannschaft, damit sein Team möglichst viele Punkte bekommt. Unsere U 20 und U 16 Jungens wurden von Eric Spierenbu

Top-Marathon-Ergebnisse in Berlin

Nicolai Riechers verbesserte sich in Berlin mit einem top-Lauf als sechsbester Deutscher auf die Marke von 2:28:37 Stunden. Im Vorjahr hatte Nicolai bei seiner Premiere auf Anhieb 2:29:33 Stunden erzielt. In der Gesamtwertung wurde Nicolai 86. In der Ewigen OTB-Bestenliste belegt Nicolai hinter Marius Hügel, Philip Champignon und Maik Wollherr den vierten Platz. Einen noch größeren Leistungssprung verzeichnete Dustin Karsch, der sich gegenüber dem Vorjahr um rund 5 Minuten auf 2:29:54 Stunden verbesserte und ebenfalls unter der 3-Stunden-Marke blieb. In der Gesamtwertung wurde er 100. Abdelmajeed Abdallah (SUD) vom Osnabrücker TB kam bei seinem Marathon-Debüt auf sehr gute 2:36:20 Stunden. D

Unser Team für Verden

Heute finden die DMM-Landesmeisterschaften in Verden statt. Hier unser Team: 6290 Jonas Kulgemeyer (GER) 2004/M14 OTB Osnabrück MJ U16DMM Gruppe 3OTB Osnabrück OK 45729 Mats Bloem (GER) 2004/M14 OTB Osnabrück MJ U16DMM Gruppe 3OTB Osnabrück OK 44508 Pascal Königs (GER) 2004/M14 OTB Osnabrück MJ U16DMM Gruppe 3OTB Osnabrück OK 44511 Julius Braun (GER) 2004/M14 OTB Osnabrück MJ U16DMM Gruppe 3OTB Osnabrück OK 44512 Johannes Honerkamp (GER) 2003/M15 OTB Osnabrück MJ U16DMM Gruppe 3OTB Osnabrück OK 43360 Jason Gordon (GER) 2003/M15 OTB Osnabrück MJ U16DMM Gruppe 3OTB Osnabrück OK 45132 Jafia Lehmann (GER) 2003/M15 OTB Osnabrück MJ U16DMM Gruppe 3OTB Osnabrück OK 43359 Jordan Gordon (GER)

Vorfreude auf 42,195 km

Dustin Karsch, Nicolai Riechers und Abdelmajeed Abdallahdas bilden das OTB-Trio für den morgigen Berlin-Marathon. Marius Hüpel fällt wegen Wadenproblemen für Berlin aus. Riechers und Karsch liefen zuletzt bei der Deutschen Meisterschaft im Zehn-Kilometer-Straßenlauf in Bremen Bestzeit. „Sie haben gezeigt, dass sie in guter Form sind“, ist Trainer Michael Karsch zuversichtlich, dass sie „2:30 Stunden oder knapp darunter“ laufen können. Abdelmajeed lebt seit drei Jahren im Norden – und hat sich in dieser Zeit zu einem führenden Athleten der Osnabrücker Laufszene entwickelt. U.a. wurde er Zweiter beim Silvesterlauf. Der 26-Jährige profitiert mittlerweile auch von der Arbeit mit Trainer Michael

Berlin-Marathon am kommenden Sonntag

Der 45. Berlin-Marathon am Sonntag (ab 09:15 Uhr) verzeichnet mit knapp 45.000 Läuferinnen und Läufern eine Rekord-Teilnehmerzahl. Eliud Kipchoge (Kenia) bei den Männern und Tirunesh Dibaba (Äthiopien) bei den Frauen wollen die bestehenden Weltrekorde knacken. Weltrekordhalter im Moment sind Dennis Kimetto (Kenia/2:02:57 Stunden in Berlin 2014) und Paula Radcliffe (Großbritannien/2:15:25 2003 in London).

Sieg im Länderkampf

Wichtige Punkte erkämpfte Jafia Lehmann für Niedersachsen beim Ländervergleichskampf in Bad Harzburg. Von ursprünglich sieben Bundesländer gingen leider nur noch vier Teams an den Start, was den Sieg Niedersachsen aber keinen Abbruch tat. Sieger bei den Jungs wurde Niedersachsen vor Berlin, Hamburg und Schleswig Holstein. Jafia startete wie geplant im Weitsprung und erreichte die gute Weite von 5,77 m, womit er Dritter wurde. Seinen zweiten Einsatz für Niedersachsen hatte Jafia mit der Schwedenstaffel. Als siegreicher Schlussläufer brachte er das Staffelholz über die Ziellinie und steuerte nochmals wertvolle Punkte zum Gesamtsieg Niedersachsen bei. Für Jafia jedenfalls war der Vergleichskamp

Jafia zum Ländervergleich

Große Freude herrschte bei Jafia Lehmann als er die Post vom NLV (Niedersächsischen Leichtathletik Verband) geöffnet hatte. Denn darin befand sich die Einladung zum Ländervergleich der Norddeutschen Bundesländer (Schleswig Holstein, Hamburg, Mecklenburg Vorpommern, Hamburg, Berlin, Bremen, Brandenburg und Niedersachsen) der U 16. Nachdem Jafia vor kurzem ganz souverän und mit neuer persönlicher Bestweite Landesmeister im Weitsprung geworden war, war es auch die logische Folgerung des NLV, dass Jafia nominiert wurde. Da Jafia noch den 4. Platz im 100 m Sprint belegt hatte, wurde er auch für die 4 x 100 m Staffel nominiert. Der Ländervergleich findet an diesem Wochenende in Bad Harzburg statt.

Tolles Frauen-Fünfkampfteam erkämpft sich Platz 4

Nach einigen Jahren Fünfkampf-Abstinenz zeigte der OTB mit Antonia Hindahl, Annalena Lange und Verena Gerve wieder erfolgreich Flagge bei den Landesmeisterschaften in Hannover am 02.09.. Für alle drei Athletinnen war es eine „Fünfkampfpremiere“. Dabei überzeugte Antonia mit einem ausgezeichneten dritten Platz unter 23 Teilnehmerinnen und Bestleistungen im Hochsprung und Kugelstoßen. Fünf Bestleistungen für Annalena, die sich über schnelle 100m und 800m Zeiten freute. Verena haderte mit einer Fußverletzung und stellte sich ganz in den Dienst der Mannschaft. Sie verzichtete nämlich auf einen Silberrang in der W35 und startete in der für sie ungünstigeren Frauenklasse. Belohnt wurden die Drei

Regionsmeisterschaften Langstaffeln

StartFragmentAm 06.09.2018 finden in Lingen (Ems), im Rahmen des Staffelsportfestes, die Regionsmeisterschaften Langstaffeln der U14 (3x800m) statt. Der VfL Lingen möchte noch einmal alle Vereine an den Meldeschluss am Montag den 03.09.2018 (23:59 Uhr) erinnern. Bisher ist das Meldeergebnis noch übersichtlich und wir würden uns über deutlich mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen. Neben den Staffeln gibt es die Möglichkeit eines Starts über 1000m (Männer/Frauen/Senioren/-innen und U20/U18), sowie 300m (m/w U16).EndFragment

Gute Ergebnisse über 10 km

In Bremen ging es am Sonntag um die deutschen Titel im Straßenlauf über 10 Kilometer. Die erste Goldmedaille des Tages holte sich überraschend Jannik Arbogast (LG Karlsruhe), der sich im Endspurt in der Männerkonkurrenz durchsetzte. Unangefochten war wenig später im Frauen-Rennen Favoritin Alina Reh. Von unseren Jungs blieb Dustin Karsch erstmals unter 31 Minuten (30:53) auf Platz 23 und eine gute Platzierung erreichte auch Nikolai Riechers (31:39) als 38. Die Zeit von Dustin wäre letztes Jahr noch ein Stadtrekord für Osnabrück geworden.

Archiv

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik