AKTUELLES

Überraschung gelungen

Nachdem Jordan Gordon mit seiner Familie nach den Deutschen Jugend Meisterschaften in Ulm noch 2 Tage in München weilte,traute er am Dienstag Abend seinen Augen nicht, als er zu Hause ankam. Die nicht im Urlaub befindlichen Vereinskameraden hatten sich vor dem Hause Gordon positioniert und empfingen den neuen Deutschen Meister über 400 m Hürden mit einer Laola Welle. Anschließend musste Jordan eine Reihe von Fragen beantworten.

Video: Jordans Goldlauf

https://www.leichtathletik.de/tv/video-detail/video-detail/detail/21029-jordan-gordon-im-ersten-langhuerden-jahr-erfolgreich/

Jordan Gordon im ersten Langhürden-Jahr erfolgreich

Im vergangenen Jahr waren die 400 Meter Hürden der U18 die engste Entscheidung der Jugendmeisterschaften. Hannes Lochmüller (SV Creaton Großengottern) und Tom Unverricht (TuS Bothfeld) hatten auf die Hundertstelsekunde zeitgleich die Ziellinie überquert, das Zielfoto wurde zugunsten Unverrichts ausgewertet. In diesem Jahr suchte Hannes Lochmüller seine nächste Chance in der Flucht und lag bis zur letzten Hürde in Führung. Dann kämpfte sich aber Jordan Gordon (Osnabrücker TB) mit einem starken Endspurt Schritt für Schritt ran und zog auf den letzten Metern vorbei. In neuer deutscher Jahresbestzeit von 53,07 Sekunden krönte er sich zum Deutschen U18-Meister. "Ich habe nach 200 Metern innen Sch

Paukenschlag: Jordan Gordon Deutscher Meister!

Paukenschlag in Ulm. Jordan Gordon steigert sich auf bärenstarke 53,07 Sekunden über 400m Hürden und verweist den Favoriten Hannes Lochmüller auf Rang 2. Damit bleibt es dabei. Bislang hat Jordan jedes 400m-Hürdenrennen in seiner Karriere gewonnen, einschließlich der Deutschen Meisterschaften. Jordan liegt mit seiner heutigen Leistung auf Platz 1 in der Deutschen Bestenliste! Er hat seine Konkurrenten, die vor den Deutschen Meisterschaften vor ihm lagen, in direkten Duellen besiegt. Somit ist Jordan Gordon würdiger Deutscher Meister. Herzlichen Glückwunsch an Athlet und Trainer Friedhelm Peselmann.

Jordon legt vor: Mit Stadtrekord - 53,72 Sek. - in den Endlauf

Die erste Hürde ist übersprungen - in diesem Fall besser: Die ersten zehn Hürden sind überlaufen! Souverän qualifizierte sich Jordon Gordon als Vorlaufschnellster für den morgigen Endlauf über 400m Hürden. Als einziger Teilnehmer blieb er unter 54 Sekunden. Doch noch ist nichts gewonnen. Morgen gilt es noch mal mal volle Konzentration zu wahren, denn beim Hürdenlauf kann viel passieren. Der souveräne Vorlaufsieg von Jordan

Deutsche Jugendmeisterschaften in Ulm

Vorne: Jafia und Jordan; stehend: Tom und Jason Vier Meldungen hat der OTB für die Deutschen Jugendmeisterschaften U20 und U18 am kommenden Wochenende in Ulm abgegeben. Die Athleten gehören allesamt der Altersklasse U 18 an. Eine Medaille ist der Traum von Jordan Gordon. So ganz unrealistisch scheint die Aufgabe auch nicht zu sein, denn Jordan Gordon hat die zweitschnelle Zeit aller gemeldeten Teilnehmer über 400 m Hürden. Jordan ist gerade Norddeutscher Meister geworden und hat in diesem Jahr bislang alle 400 m Hürdenläufe für sich entscheiden können. 90 Minuten vor seinem 400 m Hürden Vorlauf muss Jordan Gordon schon mit der 4 x 100 m Staffel ran. Zusammen mit Tom Spierenburg, Jason Gordon

Aaron Hadaschik verbessert Bestzeit klar

Über 800m der Männer konnte Aaron Hadaschik seine Bestzeit klar verbessern. Mit 1:58,09 Min. blieb er rund 1,5 Sekunden unter seiner bisherigen Marke und wurde in einem starken Feld 17. Carolin Bothe schaffte bei den Damen in 2:19,60 Min. den guten elften Rang. Aaron, Trainer bei den Jüngsten,hier bei der Gymnastik

Bronze durch Tom!

Eine weitere Bronzemedaille holte Tom Spierenburg (OTB) im Dreisprung mit 13,22 Metern der männlichen Jugend. Zur Silbermedaille fehlte Tom nur 15 cm. Damit war er bester niedersächsischer Teilnehmer.

Langstreckler trotzen der Hitze

Dustin Karsch und Nicolai Riechers trotzten bei hochsommerlichen Temperaturen der Hitze. In einem klasse Feld belegte Dustin knapp über Bestzeit in 15:06,86 Min. den siebten Rang, Nicolai wurde in 15:15,04 Minuten Elfter. Männer 5000 m Männer21.07.2019 Finale 1. und Norddeutscher Meister 2019 Weldaj, Haftom1990NITSV Pattensen14:37,84min. 2.Uliczka, Steffen1984SHSG TSV Kronshagen/Kieler TB14:39,93min. 3.Latsepov, Leonid1998BELAC Olympia 88 Berlin14:46,59min. 4.Tomaschewski, Vilmos1987SHSG TSV Kronshagen/Kieler TB14:49,54min. 5.Schoob, Erik1999MV1. LAV Rostock14:54,71min. 6.Bäcker, Simon1996SHSG TSV Kronshagen/Kieler TB15:05,82min. 7.Karsch, Dustin1992NIOTB Osnabrück15:06,86min. 8.Thurley, Tom

OTB-Staffel schafft kleine Sensation: Als drittschnellste angereist - am Ende ganz oben

Bei den Norddeutschen Leichtathletikmeisterschaften in Hannover schaffte die 4 x 100m Jugendstaffel des OTB eine kleine Sensation. Als drittschnellste Staffel angereist, standen am Ende die Schützlinge von Trainer Friedhelm Peselmann ganz oben auf dem Podest. In 44,45 Sekunden setzten sich Tom Spierenburg, Jordan Gordon, Jason Gordon und Jafia Lehmann gegen den Hamburger SV durch. Die favorisierte Staffel der Hansa-Ettenbüttel-Oldenburg, die erst kürzlich einen neuen Landesrekord aufgestellt hatte, musste aufgrund eines Wechselfehlers aufgeben. Die OTBer wechselten aber sicher und verfehlten ihre Jahresbestleistung von 44,32 Sekunden nur knapp. 1. und Norddeutscher Jugendmeister 2019 OTB Osn

Jordan Gordon legt vor: In 54,42 Sek zum Hürdentitel

Bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hannover siegte Jordan Gordon über 400m Hürden in 54,42 Sekunden. Im Ziel hatte der Schützling von Trainer Friedhelm Peselmann 2,4 Sekunden Vorsprung auf Janins Kühne vom RSV Mellensee. Seine eigene persönliche Bestzeit verfehlte Jordan nur um 42 Zehntel Sekunden. Am kommenden Wochenende tritt Jordan bei den Deutschen Jugendmeisterschaften an. Jason Gordon verbesserte sich über 400m "flach" um eine halbe Sekunde und belegte als Sieger seines Zeitplans in 53,44 Sek. den siebten Platz in der Gesamtwertung. Dominik Köpke wurde bei den Männern guter Fünfter über 400m Hürden in 56,97 Sekunden. Männliche Jugend U18 400 m Hürden MJ U18 0.838m20.07.2019 Final

Abschied von Till Nicke

Nach zwei Jahren Trainer da sein bei uns nimmt Till nun leider Abschied von Osnabrück um sein Master in Hamburg zu machen. Till hat mit ganz viel Sachverstand die Lehre der Leichtathletik, vor allem an die U 14er in abwechslungsreichem Training weitergegeben. Durch sein freundliches Auftreten, versehen mit konkreten und markanten Ansagen war Till sehr beliebt in seiner Gruppe. Für seine weitere Zukunft wünschen wir Till alles Gute. Till mit einem Teil seiner Gruppe beim Trainingslager auf Borkum

Tom und Jordan erfolgreich auf Tour

Am gestrigen Samstag besuchten Tom Spierenburg und Jordan Gordon zwei gut besetzte Meetings in Göttingen bzw. in Paderborn. Sie wollten eine Woche vor den Norddeutschen und zwei Wochen vor den Deutschen Jugendmeisterschaften ihre Form überprüfen und sich den letzten Feinschliff holen. Tom fuhr mit seinem Vater Eric, der gleichzeitig sein Trainer ist, nach Göttingen, um auch mal an einen gut besetzten Dreisprung Wettkampf teilzunehmen. Außerdem war noch Landestrainer Frank Reinhardt anwesend. Sie hatten

Erfolge in Delmenhorst

Bei einem Abendsportfest in Delmenhorst überprüften eine Woche vor den Norddeutschen Meisterschaften einige unserer Athleten ihre aktuelle Form. Sie kehrten mit vielen guten Platzierungen und Bestleistungen zurück. Gleich zwei Siege buchte Hanna Riemann über 100 m und 200 m in 13,12 Sek. bzw. 26,98 Sek. Dominik Köpke siegte ebenfalls zweimal und zwar über 100 m in 11,41 Sek. und über die von ihm selten gelaufene 800 m in 2:01,52 Min. Zweiter wurde Vereinskollege Aaron Hadaschik, der sich im Schlußspurt knapp geschlagen geben musste Einen Doppelsieg verbuchten auch unsere Mittelstrecklerinnen Carolin Bothe und

Jonas mit Top-Leistung auf Platz 10!

Seine ersten Deutschen Meisterschaften bestritt der noch 14 jährige Jonas Kulgemeyer an diesem Wochenende bei den Deutschen Schülermeisterschaften in Bremen. In einem für Schüler unglaublich taktisch geführten 3000 m Lauf bewies Jonas schon erstaunliche Cleverness. Er hielt sich aus dem Geplänkel von Stehversuchen - es gab jede Menge Rempeleien und Stürze - oder Tempoverschärfungen heraus und schaute sich das ganze seelenruhig vom Ende des Feldes an. Dies ging 5 Runden gut. Dann aber verpasste Jonas bei einer Tempoverschärfung den Anschluss ans Mittelfeld. Nichts desto trotz zog auch Jonas sein Tempo an und arbeitete sich von Platz 15 auf den 10. Rang vor. Nach 3;17 Min. für den ersten Kilom

2. Dschungel Olympiade mit 90 Nachwuchsathleten

Bei bestem Wetter ging am vergangenen Mittwoch bei uns auf der Illoshöhe die „Dschungel-Olympiade“ in die zweite Runde. Trotz letztem Schultag konnten wir uns über eine wahnsinnige Teilnehmerzahl freuen: 90 junge Athletinnen und Athleten gingen in Teams von vier bis sechs Kindern für ihren jeweiligen Verein an den Start und bewältigten die insgesamt fünf verschiedenen Stationen! Die Aufgaben waren dabei sehr unterschiedlich: Kokosnüsse sammeln, Erklimmen der Dschungelspitze oder das Abschmeißen von wilden Affen – alles rund um das Thema Dschungel. 26 Nachwuchsathleten in insgesamt fünf Mannschaften („Die springenden Dschungelfrösche“, „Die schwingenden Af

Jonas Kulgemeyer zu den Deutschen

Als einziger Leichtathlet in der Region Osnabrück nimmt an diesem Wochenende Jonas Kulgemeyer an den Deutschen Meisterschaften der Schüler teil. Jonas unterbot die Norm über 3000 m von 9:50 Min. um 2,76 Sek. und hatte auch mit der Zusatzleistung aus einem anderen Disziplinblock keine Probleme. In seinem Fall war es der Diszipinblock Hürden. Für die 300 m Hürden brauchte Jonas 47,43 Sek. und unterbot damit die Norm von 48,00 Sek. deutlich. In Bremen sind 17 Teilnehmer gemeldet und Jonas vertritt die Farben Niedersachsen als einziger 3000 m Läufer. Für den 15 jährigen Schüler des Graf Stauffenberg Gymnasium gilt es vor allem Erfahrungen zu sammeln und nicht unbedingt Letzter zu werden. Ein str

Der Sommer nimmt Fahrt auf, die Leichtathleten aber auch (Juni-Zusammenfassung)

Der Juni brachte für unsere Leichtathleten richtig gute Ergebnisse. Drei Landestitel, etliche DM-Qualifikationen und unzählige persönliche Bestleistungen. Und natürlich ist da noch das Autogramm von Kai Kazmirek, der kurz nach seiner Begegnung mit unseren (weiblichen) Fans mit einem Meetingrekord über 400 Meter, einer Bestmarke im Weitsprung und einer deutschen Jahresbestleistung im Zehnkampf für einen Paukenschlag gesorgt hat. Mit 8.444 Punkten sicherte sich der 28-Jährige zudem die Olympia-Norm für Tokio 2020. Ganz offensichtlich hat ihm der OTB Glück gebracht! Mut, Mentalität, Meisterschaft- OTB-Damen Landesmeisterinnen über 4 x 400m! Relativ spontan hat sich das Quartett Carolin Bothe, A

Archiv

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik