AKTUELLES

September-Zusammenfassung

Marathon in der Wüste? Gemeint ist nicht der beliebte Osnabrücker Stadtteil, sondern die Weltmeisterschaft in Doha/Katar. Startschuss um Mitternacht, 32,7 Grad, Luftfeuchtigkeit von 73,3 Prozent, gefühlte Temperatur bei über 40 Grad – im Vergleich zu dem parallel stattfindenden WM-Marathon ist unseren Marathonläufern der norddeutsche Nieselregen in Berlin wohl wie eine Wohltat vorgekommen. Und auch der Zuschauerzuspruch war in der Bundeshauptstadt ungleich größer als in der katarischen Hauptstadt. Nun denn, unsere Athleten belohnten sich mit tollen Zeiten selbst und machten deutlich, dass sie auch in Zukunft auf einen Marathonstart in der Wüste verzichten können. Fünf OTB-Teams bei den Lande

Jan Wilke - in Berlin erstmals unter 3 Stunden

Jan Wilke blieb beim Berlin-Marathon zum ersten Mal unter der 3-Stunden Marke. Seine Zeit 2:58;58 Std. Eine perfekte Leistungssteigerung nach harter Trainingsarbeit. Ein verdienter Erfolg des Wirtschafts-Juristen!

Dustin mit sehr schnellem Anfangstempo! Und legt noch zu.

Dustin drückt mächtig aufs Gaspedal. Mt seinen Durchgangszeiten ist er deutlich auf Kurs Bestzeit. Im zweiten Drittel legt er noch zuI Im Moment sieht es nach einer Zeit deutlich unter 2:30 Std. aus! 5 km: 17:47 10 km: 35:39 25 km: 1:28:08 30 km: 1:45:26 35 km: 2:02:46

Dustin Karsch startet beim Berlin-Marathon

Seine Mutter Jutta hat beim Berlin-Marathon schon Osnabrücker Sportgeschichte geschrieben, nun möchte Sohnemann Dustin beim größten Laufspektakel Deutschlands in diesem Jahr nachziehen. Die Form stimmt, erst kürzlich verbesserte seine 10km-Bestzeit auf glänzende 30:45 Minuten, Dustins Bestzeit aus dem Vorjahr steht bei 2:29,54 Minuten - ebenfalls erzielt in Berlin. Über die Hälfte der Strecke erzielte Dustin in diesem Jahr in Handel 1:08,15 Minuten. Äthiopiens Superstar Kenenisa Bekele und Kenias dreimalige BMW Berlin-Marathon-Siegerin Gladys Cherono stehen spitzensportlich im Mittelpunkt bei der 46. Auflage des größten und hochklassigsten deutschen Lauf-Spektakels am kommenden Sonntag. Phil

5 OTB-Teams bei den Landesmeisterschaften für Mannschaften

Mit gleich fünf Teams startete der OTB bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Oldenburg. Bei diesen Meisterschaften sind Mannschaftsgeist und Teamspirit ganz besonders gefragt. Und genau dieses zeichnete unsere Teams auch in diesem Jahr wieder aus. Erfreulich waren auch die vielen Bestleistungen, die auch in diesem Jahr wieder aufgestellt wurde Das gesamte Team beim Fotoshooting Die Männer, die den 8. Platz mit 9605 Punkten erkämpften. Das U 20 Team, die den Vizelandestitel errangen Die U 16 Youngsters, die den 3. Platz eroberten 5000 m bei Platzregen, da kommt nicht unbedingt Freude auf, aber da mussten die Jungs durch. Als Trost bekamen sie auch noch zu hören, "dass Regen schön ma

Tüöttensportfest in Mettingen

14 voll motivierte OTB – Juniors sind zum Saisonabschluß zur Stadion Einweihung im Tüöttensportpark in Mettingen an den Start gegangen…..eine tolle neue Sportanlage mit guter Organisation! Jüngster Teilnehmer Hugo Zvan (5) setzte die erfolgreiche Familientradition fort… er sprang auf Platz 1 im Weitsprung mit 2,48 m, an seiner Seite Vereinskameradin Clara Kulgemeyer, die ebenfalls bei den Jüngsten an den Start ging. Beeindruckend waren die Leistungen unserer beiden Regionsmeister. Fabian Loose sprang 4,62m im Weitsprung unnd Jade Hemming glänzte erneut im Hochsprung mit 1,46m, wobei 1,49m nur super knapp gerissen wurden! Leon Wittke, Jakob Kleina und Marlon Giesker ergänzten mit tollen Leist

Hammer: Dustin läuft 30:45 Minuten!

Bei den 10km-Meisterschaften in Siegburg sorgte Dustin Karsch für einen echten Hammer! In persönlicher Bestzeit von 30:45 Minuten lief er als zweitschnellster Niedersachse auf Platz 21 in der DM-Wertung. Mit seiner Zeit liegt Dustin auf Platz 2 der OTB-Vereinsbestenliste und ist zugleich zweitbester Osnabrücker überhaupt. In der Ewigen NLV-Liste belegt er nun einen hervorragenden 26. Platz.

Jonas beim Ländervergleich

Für den Ländervergleich der Norddeutschen Bundesländer in Bremen wurde Jonas Kulgemeyer (OTB) vom Niedersächsischen Leichtathletik Verband (NLV) für die 3000 m Distanz eingeladen. Seine Nominierung rechtfertigte Jonas mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 9;29,05 Min. Damit unterbot der M 15 Athlet seinen eigenen Vereinsrekord, den er erst vor 14 Tagen bei den Landesmeisterschaften als Landesmeister aufgestellt hatte, um satte 4 Sek. Mit dieser beeindruckenden Leistung findet sich der Schüler des Graf Stauffenberg Gymnasium auf Platz 8 der Deutschen Bestenliste wieder. Jonas, der eine ganz starke Saison hinter sich hat, hat in den letzten 14 Tagen je 2 mal seine Bestzeit über 800 m und ü

Nicolai Riechers und Dustin Karsch starten bei 10km-DM

Nicolai Riechers und Dustin Karsch starten Sonntag bei der 10km-DM in Siegburg. Bei den Männern sorgte Jannik Arbogast (LG Region Karlsruhe) im vergangenen Jahr in Bremen mit seinem Sieg für eine große Überraschung. In diesem Jahr ist er nicht am Start. Der Liste nach wäre Amanal Petros (TV Wattenscheid 01) der heißeste Kandidat auf seine Nachfolge. Ob der 24-Jährige, der die WM-Quali nur haarscharf verpasst hatte, aber seinen Startplatz wahrnimmt, war am Freitagnachmittag noch nicht klar. So könnte es auf ein spannendes Duell zwischen den beiden Europacup-Teilnehmerin Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg) und Samuel Fitwi (LG Vulkaneifel) herauslaufen. „Auch einen Florian Orth muss man im

Juli-August-Zusammenfassung

Juli Jonas mit Top-Leistung auf Platz 10! Seine ersten Deutschen Meisterschaften bestritt der noch 14-jährige Jonas Kulgemeyer an diesem Wochenende bei den Deutschen Schülermeisterschaften in Bremen. In einem für Schüler unglaublich taktisch geführten 3000 m Lauf bewies Jonas schon erstaunliche Cleverness. Er hielt sich aus dem Geplänkel von Stehversuchen - es gab jede Menge Rempeleien und Stürze - oder Tempoverschärfungen heraus und schaute sich das ganze seelenruhig vom Ende des Feldes an. Dies ging 5 Runden gut. Dann aber verpasste Jonas bei einer Tempoverschärfung den Anschluss ans Mittelfeld. Nichts desto trotz zog auch Jonas sein Tempo an und arbeitete sich von Platz 15 auf den 10. Ran

OTB-Staffeln holen Silber und Bronze

Starker Beginn am zweiten Tag der Jugendlandesmeisterschaften in Braunschweig. Die Jugend- und Jungenmannschaft mit Tom Spierenburg, Johannes Blum, Jason Gordon und Bennett Schlüter holt Silber über 4 x 100m in 44,95 Sek. Die Mädchenmannschaft mit Anna Altemöller, Hanna Riemann, Marlene Stöhr sowie Rebecca Dreschner belohnten sich für eine starke Leistung in 51,91 Sek. mit der Bronzemedaille.

Archiv

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik