Trainingslager Borkum Ostern 2015

Dokumentation und Reflexion über das Trainingslager auf Borkum 2015

Wie in jedem Jahr freuten sich zahlreiche jugendliche Sportler des OTB´s auf das bevorstehende Trainingslager auf Borkum welches vom 28.03.2015 bis zum 04.04.2015 stattgefunden hat.

Mit etwas Angst vor dem Wetter aber voller Trainingslust verließen wir das kalte Deutschland und begaben uns in Richtung Norden nach Eemshaven. Dort angekommen mussten wir auf die Fähre warten und konnten ohne laut zu lachen den Gesprächen einiger lustig sprechender Holländer lauschen. Nach gefühlten Stunden in der Nordseekälte begaben wir uns mit einer kleinen wackeligen aber dennoch sicheren Fähre Richtung Deutschlands größte Nordseeinsel Borkum.

Uns war allen bewusst, dass keiner einen Schönheitswettbewerb gewinnen muss oder dass wir auf die Insel fahren um uns auf den Dünen zu sonnen, demnach war die Stimmung unter allen Athleten großartig. Die kleinen verstanden sich mit den großen und die großen verstanden sich mit den kleinen.

Der Spaß am Trainingslager war atemberaubend.

Primär stand das Training im Vordergrund und das wurde auch von allen so gesehen.

Jeden Tag wurde zweimal trainiert. Trainingsplätze waren der Platz des TUS Borkums und natürlich der Strand.

Am meisten Spaß hat das Training am Strand gemacht. Aufgrund sehr windiger Verhältnisse und Sandstürmen bis über 100 km/h brachte das Training uns an die Leistungsgrenzen des Körpers. Aber als dann alle wieder geduscht und frisch beim Abendbrot saßen ist die Welt wieder in Ordnung gewesen.

Der Muskelkater war schon vorprogrammiert und traf dann schließlich am nächsten Tag ein. Aber die starke vermittelte Trainingsmoral und Disziplin brachte keinen davon ab nicht am Training teilzunehmen. Jeder der trainiert, trainiert für sich um an seine Grenzen zu kommen. Diese Grenzen sind immer weiter zu reizen um dann sein Ziel zu erreichen. Egal ob Profisport, Muskelzunahme oder einfach nur der Spaß am Sport.

Doch auch der Spaß während den Trainingseinheiten blieb nicht aus. So spielten wir zusammen Tischtennis, spielten Fußball und Basketball. Das Highlight war wohl für viele das Ballspiel im Keller.

Im Keller wurde ein 8x8m großes Feld aufgepustet wo dann jeweils pro Spiel 4 Spieler Platz finden konnte. Jedem Spieler wurde ein Plastikball in Lebensechter Größe aufgesetzt und dann ging der Spaß los. Das Ziel des Spieles war einfach die Gegner so oft wie es nur geht mit dem Ball auf den Boden zu stoßen. (An die Eltern: Das hat nicht wehgetan.

Deweiteren hoch zu loben sind die Mahlzeiten der MS Waterdelle.

Gerade für uns Sportler ist die Kombination von Sport und ausgewogener gesunder Ernährung der Schlüssel zum Erfolg. Das wurde von den Köchen des Hauses ohne Ausnahme erreicht. Zum Frühstück und zum Abendbrot wurde ein Buffet vorbereitet. Bei dem Mittagessen gab es die Gerichte an den Tisch. Es ist wirklich für jeden etwas dabei gewesen und das hat den Energietank der Athleten nach der Erschöpfung des vorherigen Trainings wieder bis zur Höchstgrenze aufgefüllt.

Schlussendlich bedanke ich mich in Namen von allen Beteiligten, Athleten, Eltern und ganz besonders unseren Trainern Wolfgang und Ortrud Schnieders, Friedhelm Peselmann, Petra Kleen und Helmut Grüning für die tolle und einzigartige Trainingslagerfahrt nach Borkum und hoffe, dass diese noch viele Jahre bestehen bleibt und dass ganz viele Kinder und Jugendliche dieses Angebot in Zukunft weiter wahrnehmen werden.

Fotos sind HIER zu finden.

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik