Pesi´s Kommentar: Die Norddeutschen Meisterschaften

June 22, 2015

Mein Kommentar zu den NDM meiner Jungs am Wochenende in Göttingen

 

Eine unglaublich tolle Ausbeute von persönlichen Bestleistungen und erreichen der Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena sprang dabei am letzten Wochenende bei den Norddeutschen Meisterschaften heraus. Die erste Quali schaffte am Samstag Josh Pütz über 800 m. Nachdem er einen Tag vorher in Osterode die Norm von 1;56,70 Sek. um 22/100 verpasst hatte, schlug Josh in Göttingen richtig zu. Mit einem Klasseendspurt auf den letzten 200 m verbesserte Josh seine Bestzeit um über einer Sekunde auf tolle 1;55,75 Min. Mit dieser Zeit rangiert Josh auf dem 3. Platz der ewigen OTB Bestenliste und ist zudem auf Platz 17 in der aktuellen Deutschen Bestenliste.

Am Sonntag kam dann die große Stunde von Dominik Köpke. Im Vorlauf über 200 m verbesserte er seine Bestzeit von 22,87 Sek. auf starke 22,53 Sek., was leider 3/100 Sek. über der Norm für die „Deutschen“ ist. So mußte Dominik im Endlauf noch einmal Vollgas geben und er tat es auch denn die Uhr blieb nach einem Klasselauf bei 22,47 Sek. für ihn stehen. Mit dieser Zeit steht  er ebenfalls auf Platz 3 in der ewigen OTB Bestenliste und die „Deutschen“ können kommen. Ganz nebenbei wurde Dominik noch vierter, wohlgemerkt bei den Männern. Damit war auch der nicht gelungene 400 m Hürdenlauf (59,43 Sek.) vom Samstag vergessen.

Bei den glanzvollen Zeiten seiner Freunde wollte Daniel Wieczorek natürlich nicht zurückstehen. Nachdem er am Samstag schon seine 100 m Bestzeit von 11,45 Sek. egalisiert hatte wollte Daniel am Sonntag die Deutsche Norm über 110 m Hürden (15,00 Sek.) angreifen. Seinen Vorlauf gewann er souverän in neuer Bestzeit von 15,11 Sek., aber die Zeit reichte noch nicht für Jena. Im Endlauf waren nun auch die kämpferischen Fähigkeiten von Daniel gefragt. Wieder einmal legte er einen tollen Start hin und kämpfte bis ins Ziel. Der Lohn: 3. Platz mit neuer Bestleistung von 14,91 Sek. und die Quali für die „Deutschen“ war auch noch geschafft. Dies ist die 2. beste Zeit in der ewigen OTB Bestenliste und der 22. Platz in der aktuellen Deutschen Bestenliste.

Es haben jetzt schon 4 Athleten in Einzeldisziplinen die Fahrkarte nach Jena geschafft, denn vor 3 Wochen unterbot Malte Buchholz, ebenfalls über 110 m Hürden, die Deutsche Norm. Alle 4 zusammen unterboten mit der 4 x 100 m Staffel die Norm von 43,80 Sek. sehr deutlich. Ihre 43,14 Sek. bedeuten Platz 11 in der aktuellen Deutschen Bestenliste und Platz 2 in der ewigen OTB Bestenliste.

Mit den gezeigten Leistungen in der ersten Saisonhälfte können wir mehr als zufrieden sein, denn weitere Athleten wie Leif Tönjes und Maximilian Tröbs haben die Qualis für die Landes erzielt. 

 

Gruß Pesi 

 

 

Weitere Fotos sind HIER unter MEDIA zu finden!

 

 

Please reload

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik