Toller Auftakt in die Hallensaison

Toller Auftakt in die Hallensaison

Obwohl noch garnicht in der Halle trainiert wurde absolvierten die Athleten und Athletinnen von Thomas Stöhr und Pesi ihren ersten Wettkampf in der Halle. Ziel war die schöne Halle in Paderborn, wo Leichtathleten aus dem West- und Norddeutschen Raum an den Start gingen.

Unzählige Bestleistungen und Qualifikationen für die Landes – und sogar eine Quali für die Deutschen Meisterschaften waren der Lohn für die sehr gute Trainingsmoral der letzten Wochen und Monaten und das bei oftmals schlechten Witterungsbedingungen.

Die Norm für die „Deutschen“ erzielte Dominik Köpke über 200 m und das, obwohl er 3 Stunden vorher Bestzeit über 400 m gelaufen war. 22,73 Sek. und 50,99 Sek.sind seine neuen Hausmarken über die beiden Strecken.

Ihm stand Daniel Wieczorek kaum nach. Über die 60 m lief er im Vor – und Endlauf 7,17 Sek., womit Daniel die Deutsche Norm nur um winzige 2/100 Sek. verpasste. Eine nicht alltägliche Leistung erbrachte Daniel anschließend über die beiden U 18 und U20 60 m Hürdenstrecken. Zuerst lief der mehrfache Landesmeister 8,53 Sek. über die 91 cm Hürden um 15 Min. später die 99 cm Hürden der U 20 in hervorragenden 8,67 Sek. zu überlaufen. Damit blieb der U 18 Athlet nur 17/100 Sek. über der deutschen Norm.

Neue Bestzeit über 60 m lief Hanna Riemann bei den Schülerinnen W 15. Sie gewann ihren Wettkampf in sehr guten 8,30 Sek. und zeigte anschließend einen beherzten 60 m Hürdenlauf.

Gleich in seinem ersten Wettkampf lief Nick Euhus bei den Schülern M 14 die Landesnorm über 300 m. Seine hervorragende Zeit von 41,56 Sek. reichte in dem starken Feld zum 3. Platz. Im Weitsprung gelang ihm mit 4,73 eine neue Bestmarke.

Ebenfalls zwei neue Bestzeiten erzielte Leif Tönjes. Über 400 m lief er 54,65 Sek. und anschließend über 200 m sehr gute 24,84 Sek.

Trotz einer starken Erkältung zeigte Simon Zagratzki eine starke Leistung über 400 m (57,56 Sek.) und 25,26 Sek. bedeuteten über 200 m neue persönliche Bestleistung.

Den ersten Wettkampf in ihrer Karriere absolvierte die 15jährige Clara Zagratzki. Mit ihren Zeiten über 60 m (8,92 Sek.) und 60 m Hürden (10,78 Sek.) konnte auch sie überzeugen.

Einen 400 m Test absolvierte der eigentliche 800 m Spezialist Josh Pütz. Nach 53,05 Sek. kam Josh ins Ziel und zeigte sich damit zufrieden.

Je 3 persönliche Rekorde erzielten Anais Käding und Paul Friedl. Über 8,80 Sek. im 60 m, 1,40 m im Hochsprung und 4,58 m im Weitsprung freute sich Anais genauso wie Paul über 8,47 Sek. über 60 m, 27,56 Sek. über 200 m und 1,58 m im Hochsprung.

In seinem vorläufig letzten Wettkampf für den OTB bestach wieder einmal Johannes Riemann über seine geliebten 60 m Hürdendistanz. Joey - wie er von allen genannt wird – bestach bei einem Sportfest in Hamburg, mit der für diesem frühen Zeitpunkt der Hallensaison unglaublich guten Zeit von 8,38 Sek.

Dieser Wettkampf in Paderborn war eine schöne Abwechslung zum normalen Trainingsbetrieb und da die Athleten so viele gute Leistungen quasi „am Band“ ablieferten können Trainer und Athleten optimistisch in die Zukunft schauen.

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik