Landesmeisterschaften Halle (Vorschau Teil 3 - Sonntag)

Am Sonntag stehen die Staffeln über 3 x 1000m auf dem Programm. Nachdem in den vergangenen Jahren hier die LG Braunschweig quasi ein Abi auf den Titel hatte, könnte das Duell zwischen Braunschweig und OTB diesmal der Höhepunkt und krönender Abschluss der Meisterschaften werden. Wie immer bei den Staffeln, wird bis zum Schluss gepokert, wer in der Startaufstellung stehen wird und so kann an dieser Stelle noch keine einigermaßen verlässliche Prognose gegeben werden. Klar ist aber schon jetzt, dass der Top-Vereinsrekord (7:30,21) aus dem Jahr 1991 von Michael Karsch, Jan Olsson und Dietrich-Wilhelm Dettmer (Bild)

nicht so einfach zu „knacken“ sein wird. Über 200m trifft Dominik Köpke auf seinen neuen Staffelkollegen Tim Struckmann (Ankum) und sowie Fabian Dammermann (LGO). Mit 22,73 Sekunden hat Dominik Köpke in diesem Jahr die Deutsche Quali bereits in der Tasche und kann so befreit in Hannover auflaufen. Der Vereinsrekord über 200m von Helge Parczanka liegt bei 22,15 Sekunden. Über 60m Hürden versuchen dann Daniel Wieczorek und Dominik Köpke dem Favoriten Julian Hey von Eintracht Hannover den Titel abspenstig zu machen. Gespannt sein darf man dann sein auf die 4 x 200m Staffel mit der Startgemeinschaft von Ankum. Trainer Friedhelm Pegelmann hofft hier auf das Erreichen der DM-Quali und mit Tim Struckmann, Daniel Wieczorek, Daniel Köpke und Leif Tönjes ist dieses Ziel auch in jedem Fall erreichbar. Mit 1:28,58 Minuten weist der OTB hier einen Vereinsrekord auf, der zum Einzug in das A-Finale bei den Deutschen Hallenmeisterschaften im Jahr 2000 reichte. Tim Spierenburg wird am letzten Tag der Meisterschaften noch im Weitsprung antreten.

Insgesamt treten in Hannover 928 Aktive an.

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik