"Train hard, win easy"


– lautet das Motto von Jan Fitschen und unter diesem Motto eröffnete er die „Marathon-Woche“ in Hannover im GOP Variete Theater in der Nähe des Kröpke. Knapp 200 laufbegeisterte Besucher unterhielt der Europameister, Studentenweltmeister und 28-fache Deutsche Meister mit Anekdoten aus dem „Wunderläuferland Kenia“.Seit 2003 kommt der Sieger beim Hannover-Marathon entweder aus Kenia oder Südafrika, ein Athlet vom Kap der Guten Hoffnung, Lusapho April, hält mit 2:08:32 Stunden den Hannover-Rekord. Die schnellste Frau im selben Zeitraum kam bei neun Austragungen aus Kenia, Äthiopien oder Algerien. Viermal überquerte eine Europäerin als Erste die Ziellinie, auch die Hannover-Bestmarke von 2:27:07 Stunden hält eine Sportlerin vom Alten Kontinent, die Ukrainerin Olena Burkowska. In diesem Jahr könnten die Hahner-Zwillinge für einen deutschen Erfolg sorgen. Der Hannover Marathon kann also kommen, und auch mit Fitschen wird es dort ein Wiedersehen bzw. Wiederhören geben: Der 38jährige wird am Mikrofon des NDR sitzen und die TV-Liveübertragung aus Hannover kommentieren.

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik