Mittwochabends: Läufertag in Dortmund

May 19, 2016

Am Mittwoch den 18.05. fand der Läufertag des LC Rapid Dortmund statt. Wie in jedem Jahr bemühte sich die Oraganisation rund um Günter Schrogl um starke Startfelder um schnelle Läufe zu fördern. Aus der Mittel- und Langstreckengruppe von Michael Karsch waren 6 Athleten gemeldet. 

Die Lufttemperatur und beinahe Windstille wiesen auf gute Bedingungen hin, sodass die 340 Starter an diesem Mittwochabend auf schnelle Zeiten hoffen konnten. Spätestens als der ehemalige OTB´ler Viktor Kuk mit 1.51,87 über 800m einen neuen Meetingrekord lief, bestätigten sich optimalen Vorraussetzungen für schnelle Zeiten.

 

Von unseren Athleten starteten Tina Böhm, Niklas Böhm, Leon Schröder, Mathias Hardt, Dustin Benzler und Nicolai Riechers. 

 

Für die 800m Distanz konnte der Veranstalter für die erste Startgruppe einen Tempomacher engagieren, sodass von Anfang an ein hohes Tempo herrschte. Dies ermöglichte nicht nur den Meetingrekord von Victor Kuk, sondern auch unserem Athleten Jan-Niklas Böhm ein hohes Anfangstempo. Gegen Ende der 800m ging Jan-Niklas etwas die Kraft aus, trotzdem lief er die zweit schnellste Zeit seiner 800m-Laufkarriere (P.B.: 1.53,46min) und erreichte mit deiner Zeit von 1.54,10min den vierten Platz bei den Männern. 

Seine Frau Tina Böhm startete ebenfalls über 800m und lief nach zwei gleichmäßigen Runden nach 2.18,88min ins Ziel. Diese Zeit ist nach Tinas mehrjähriger Verletzungspause super und "eine 2:15min ist in diesem Jahr drin", so Michael Karsch.

Die 2-Minuten-Marke knackte Leon Schröder. Der U18 Athlet lief im 2. Lauf etwas langsam an, konnte aber doch den Lauf für sich entscheiden und konnte erstmalig mit einer Zeit von 1.59,20min unter 2 Minuten laufen. Seine bisherige Bestzeit ist mit 2.00,75 (Garbsen) aber auch noch nicht alt gewesen, sodass man in näherer Zunkunft gespannt sein kann. Leon wird am Wochenende in Papenburg in der 4X400m Staffel starten und dort dann sicherlich seinen Platz in der Staffel sichern.

 

Über 1500m starteten Mathias Hardt und Dustin Benzler.

Mathias lief im ersten Lauf gleich an die Spitze und konnte den Lauf sowie die Gesamtwertung für sich entscheiden. "Wenn das Starterfeld über 1500m stärker gewesen wäre, wäre sicherlich eine schnellere Zeit drin gewesen", sagt Mathias Trainer Michael Karsch. Angesichts des großen Abstands zum  Zweiten und der durchgehenden Führungsarbeit kann Mathias mit der Zeit von 4.04,62min zufrieden sein, obwohl sie von seiner Bestzeit über 6 Sekunden entfernt ist.

Dustin lief die 1500m souverän und ehrgeizig. Der relativ neue Athlet beim OTB erwischte in dem zweiten Lauf ein gutes Startfeld. So löste er seine bisherige Bestzeit von 4.32,73min aus 2015 ab und lief 4.29,95 Minuten. 

 

Die 3000m war die beliebteste Distanz an diesem Abend. Über 100 Athleten erreichten nach 7 1/2 Runden das Ziel. Im Zweiten Lauf vorn dabei war Nicolai Riechers. Er leistete lange Führungsarbeit und bemühte sich um das Tempo. Letztendlich lief er nach 8.57,07min über die Ziellinie. Diese Zeit ist 7 Sekunden langsamer als Nicolai´s Bestleistung, sodass er nicht 100% zufrieden ist. 

 

Viele gute Zeiten, Bestleistungen und tolle Bedingungen zeichneten den Mittwochabend aus. Wir sind gespannt, wie sich unsere Athleten in dieser Saison weiterhin entwickeln.

 

 

 

 

 

 

Please reload

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik