Pesi: "Wieder ein Erlebniswochenende"

Wieder ein Erlebniswochenende

Dominik Köpke, Daniel Wieczorek und die 4 x 100 m Staffel unserer Startgemeinschaft OTB/Quitt Ankum als Teilnehmer an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Mönchengladbach erlebten ein Wochenende voller Höhen und Tiefen.

Als erster durfte am Samstag Daniel an den Start gehen. Der 100 m Vorlauf stand auf dem Programm. Nach einem für seine Verhältnisse verhaltenem Start kam Daniel ganz gut in den Lauf und er stellte seine persönliche Bestzeit von 11,05 Sek. ein. Daniel erzielte die achtbeste Vorlaufzeit und zog locker in den Zwischenlauf. Den begann Daniel mit einem Klassestart, kam gut in den Lauf und nach 40 m führte er das starke Feld souverän an. Immerhin befanden sich in diesem Lauf der kommende Deutsche Meister und Vizemeister. Als Daniel merkte, dass er in Führung liegt, verlor er seine Lockerheit und damit auch die Führung. Im Ziel zeigte die elektronische Uhr 11,09 Sek. und in der Kniebeuge zwickte es leicht. Die Zeit reichte leider nicht ganz für den Endlauf aber immerhin landete er auf dem 11. Platz.

Am Abend hatte Dominik Köpke das große Vergnügen an den 400 m Hürdenstart zu gehen. Auf Bahn acht mußte Dominik ran. Sein großes Ziel war es, den Endlauf zu erreichen. Die ersten 5 Hürden nahm Dominik gut und er mischte im Vorderfeld mit. In der zweiten Kurve verlor Dominik seinen guten Rhythmus zwischen den Hürden und damit auch seine gute Hürdentechnik. Auf der Zielgeraden vermochte Dominik den Rückstand zu den Führenden nicht mehr aufzuholen. Seine Zeit betrug 56,73 Sek., was im Endklassement zum 10. Platz reichte.

Am Sonntag mußte Daniel über die 200 m ran. In seinem Vorlauf war der DLV Beste diesen Jahres und der Vizemeister über 100 m vom Vortag am Start. Also wieder eine große Herausforderung für unser Sprinttalent. Nach einem hervorragenden Kurvenlauf lag Daniel nach gut 100 m auf gleicher Höhe mit den beiden eben genannten. Jetzt bekam er größere Schmerzen in der Kniekehle, so dass er seinen Lauf nicht durchziehen konnte. Trotzdem brauchte Daniel nur 22,72 Sek. was noch für den B – Endlauf reichte. Jetzt war aber zuerst der Physiotherapeut gefragt und der gab das aus für diese Meisterschaften. Nun wurde es etwas hektisch, denn die Stellplatzkarte mit den Namen der Staffel mußte schnellstens am Stellplatz geändert werden, denn bis zum Staffellauf waren es nur noch 30 Minuten. Bevor so etwas gemacht werden darf, muß der DLV Arzt bestätigen, dass der Athlet nicht mehr starten kann. Also humpelte Daniel zum Arzt, der auch bestätigte, dass er nicht mehr an den Start gehen konnte. Zeitgleich mußte sich Ersatzläufer Simon Preiss auf seinen Start vorbereiten und sich Aufwärmen. Gerade noch rechtzeitig bekam die Aufsicht im Callroom Bescheid, dass die Änderung unserer Staffel in Ordnung ist. Nun waren Simon, Dominik, Malte Buchholz und Tim Struckmann im ersten Vorlauf gefragt. Obwohl Simon noch nie auf Dominik gewechselt hatte, klappte dieser Wechsel wie auch die beiden anderen recht gut. Die läuferische Leistung stimmte ebenfalls und so kamen unsere Jungs als 5. nach 43,25 Sek. zeitgleich mit der viertplatzierten Staffel, der Startgemeinschaft Ostwestfalen/ Lippe, ins Ziel. Nach den beiden Vorläufen wurde unsere Staffel als 9. geführt, zeitgleich mit den Ostfalen. Nach einigen Minuten wurde das Ergebnis korrigiert und unsere Staffel stand zeitgleich vor den Ostfalen. Ca. 30 Minuten später gab es die nächste Korrektur. Jetzt wurde die Zeit nicht mehr in 1/100 Sek. sondern in 1/1000 Sek. angegeben und dabei zogen wir um mikrige 4/1000 Sek. den kürzeren.

Trotz sehr guter Leistungen bei diesen Meisterschaften wurden unsere Jungs diesmal nicht vom Glück verfolgt.

Foto: Daniel (2015)

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik