Landeshallenmeisterschaften vor 34 Jahren – ein Rückblick

January 18, 2016

 

Am 23. und 24. Januar 1982 fanden die Landeshallenmeisterschaften in Hannover statt - damals wie heute die einzige Leichtathletikhalle in Niedersachsen mit 200m-Rundbahn. Die Halle sah seinerzeit noch etwas anders aus als heute, der Laufschlauch fehlte und die ockerfarbige Rundbahn verfügte auch noch nicht über eine Kurvenüberhöhung. Die Meisterschaften näherten sich so langsam ihrem Ende zu, als abschließend der Staffellauf über 3 x 1000m mit OTB-Beteiligung aufgerufen wurde. Der OTB startete in der Besetzung Karsch, Olsson, Nolte und ging im zweiten und schnelleren Zeitlauf an den Start. Jeder Läufer hatte also fünf Hallenrunden auf der Bahn zu absolvieren – so sah es zumindest das Reglement vor. Doch es kam anders. Nachdem Michael Karsch an zweiter Stelle liegend den Stab an Jan Olsson übergeben hatte, passierte der Alptraum eines jeden Kampfgerichtes: die jeweils zweiten Läufer der Staffeln wurden von den Kampfrichtern bereits eine Runde zu früh aus dem Rennen genommen und auch unser Läufer wunderte sich nicht wenig, warum er nur 800m laufen durfte. Am Ende hatten die Staffeln des zweiten Rennens statt 3000m nur 2800m absolviert. Die erzielten 7,11,0 Minuten konnten letztendlich ebenso wenig gewertet werden, wie das gesamte Rennen. 

 

Please reload

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik