Landesmeisterschaften Halle (Vorschau Teil 1 - Freitag)

January 19, 2016

 

 

Der eindeutige Focus des 1. Teils der Landeshallenmeisterschaften in Hannover steht auf den Mittelstrecken und dem Vereinsduell der LG Braunschweig gegen den OTB Osnabrück. Allein über 3000m starten von zehnschnellsten gemeldeten Läufern acht Läufer entweder für die Braunschweiger oder die Osnabrücker. Angeführt wird die Starterliste von dem Braunschweiger Karsten Meier vor unserem Neuzugang Philip Champignon. Dahinter lauern mit Marvin Karsch (OTB), Florian Pehrs (Braunschweig), Marius Hügel (OTB), Dustin Karsch (OTB), Lenard Kruse (Braunschweig), Fabian Kuklinski (Eintracht Hannover) sowie OTB-Neuzugang Nicolai Riechers (OTB) weitere sehr starke Läufer. Der Vereinsrekord von Maik Wollherr aus dem Jahr 2012 steht übrigens bei 8:22,75 Minuten.

 

Auf dem Papier etwas klarer sind die Verhältnisse über 800m. Mit Sören Ludolph, Fabian Brunswig, Andreas Lange und Viktor Kuk stehen gleich vier Braunschweiger vorne auf der Meldeliste. Allerdings hat der OTB mit Neuzugang René Menzel, Jan Niklas Böhm, Josh Putz, Alexander Hasselbach und Stephan Voskuhl (Bild) gleich fünf heiße Eisen im Feuer, die allzu gern in die Phalanx der Braunschweiger einbrechen möchten. Wer weiß, vielleicht gelingt dem Einen oder Anderen ja eine faustdicke Überraschung. Jan Olsson hält seit 1991 den Vereinsrekord, und zwar in 1:51,39 Minuten.

 

Bei den Damen hat unsere Top-Läuferin Alina Koop ihre Meldung abgegeben. Nach einem sehr harten Wintertraining und dem Trainingslager in Portugal sind für sie die 800m in Hannover der erste ernsthafte Test in diesem Winter. Den Vereinsrekord hält Siri Kreie in 2:13,25 Minuten.

 

Trainer Michael Karsch sieht den Wettkämpfen am Freitag schon sehr erwartungsfroh entgegen.

 

Bei den Jugendlichen hat 60m-Sprinter Daniel Wieczorek mit 7,10 Sekunden in diesem Winter schon eine erste beeindruckende Duftmarke gesetzt. Nun gilt es am Freitag, diese Form erneut abzurufen. Um den Vereinsrekord braucht sich Daniel allerdings nicht mehr zu kümmern, diesen hält er seit zwei Wochen mit 7,10 Sekunden selber. Bei den Mädchen geht es für Hanna Riemann um den Einzug in den Zwischenlauf. Sollte ihr dies gelingen, wäre es für den Schützling von Trainer Friedhelm Pegelmann schon ein super Erfolg. Der Vereinsrekord von Jennifer Jurak aus dem Jahr 2001 steht bei 7,79 Sekunden und dürfte für Hanna noch nicht in Reichweite liegen.

 

Please reload

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik