Unglaublich – U18 Staffel fährt zur DM

December 12, 2016

Die Athleten und Athletinnen von Thomas Stöhr und Pesi absolvierten in Paderborn ihren ersten Wettkampf in diesem Winter. Mit von der Partie waren erfreulicherweise einige junge und hoffnungsvolle Nachwuchsathleten, die gleich in ihrem ersten Wettkampf auf sich aufmerksam machten.

Den Kracher aus OTB Sicht schaffte die 4 x 200 m Staffel der U 18 Mädels, die völlig unerwartet schon im ersten Staffellauf des Winters die Qualifikationszeit für die Deutschen Meisterschaften erreichte. 1;48,00 Min. ist die Norm und genau diese 1;48,00 Min., in einer Art von Punktlandung, liefen Hanna Riemann, Antonia Hindahl, Lisa Wiegard und Rebecca Dreschner. Sie lagen  sich anschließend überglücklich in den Armen und freuten sich riesig über ihren tollen Triumph. Die Deutschen Meisterschaften der Jugend finden im Februar 2017 in Sindelfingen statt und auch Daniel Wieczorek darf daran teilnehmen, denn er gewann die 200 m in persönlicher Bestzeit von 22,55 Sek. und unterbot damit die Quali um 25/100 Sek.

Große Freude bereiteten uns vor allem auch die Jüngsten. Zweimal verbesserte der 14-jährige Tom Spierenburg seine Bestzeit über 60 m. Im Vorlauf siegte er in 7,70 Sek. bevor Tom im Endlauf noch einmal 3/100 Sek. schneller war und damit gewann. Ganz stark präsentierte sich der gleichaltrige Jonas Michalowski in seinem ersten Wettkampf über 300 m, den er in sehr guten 40,29 Sek. siegreich beendete.

Gleich zwei Qualis für die Landesmeisterschaften erzielte die 13-jährige Marlene Stöhr. Zunächst lief sie die 300 m in 45,79 Sek. bevor Marlene über 60 m Hürden mit 10,64 Sek. einen neuen Hausrekord aufstellte. Ebenfalls die Norm für die Landes erreichte der 13-jährige Jafia Lehmann, der für die 60 m Strecke nur 8,39 Sek. benötigte.

Bundesweite Aufmerksamkeit werden die Leistungen des Behindertensportler Malcolm Meißner machen, denn mit seinen 8,66 Sek. über 60 m und 27,72 Sek. über 200 m erzielte Malcolm Meißner in seiner Behinderungsklasse in Deutschland absolute Spitzenplätze. Dabei trainiert Malcolm erst seit drei Monate und man darf auf seine weitere Entwicklung wirklich gespannt sein.

Die weiteren Ergebnisse:

400 m Männer – Josh Pütz – 51,55 Sek. - 2. Platz

                             Dominik Köpke – 51,62 Sek. - 3. Platz

60 m U 20 – Daniel Wieczorek - 7,16 Sek.

                      Premtim Gashi – 7,87 Sek.

                      Malte Meyenberg – 8,17 Sek.

600 m U 20 – Malte Meyenberg – 1;31,61 Min. - 2. Platz

60 m U 18 – Paul Friedl – 8,41 Sek. -  persönliche Bestzeit

Weit U 18 – Paul Friedl – 5,45 m – persönliche Bestleistung

Hoch U 18 – Paul Friedl – 1,66 m – 3. Platz – pers. Bestl.

60 m M 14 – Jonas Michalowski – 8,24 Sek. - 6. Platz

60 m M 14 – Max Johannes – 8,29 Sek. - 8. Platz – pers. Bestl.

Weit M 14 – Max Johannes – 4,38 m – 8. Platz

Weit M 14 – Tom Spierenburg – 5,31 m – 3. Platz

Weit M 13 – Jafia Lehmann – 4,59 m – 7. Platz

60 m W 14 – Anna Altemöller – 8,84 Sek.

600 m W 14 – Anna Altemöller – 1;51,55 Min.

60 m – W 14 - Fiona Rama – 9,21 Sek.

Weit – W 14 – Fiona Rama – 3,54 m 

 

 

 

 

 

 

Please reload

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik