Läuft.

December 28, 2016

 

Mit Maik Wollherr vom Osnabrücker TB hat der Vorjahressieger des Silvesterlaufes erneut seine Meldung abgegeben. Auf der Zehn-Kilometer-Strecke lief er im vergangenen Jahr nach 32:40 Minuten ins Ziel. Im kommenden Jahr wird Maik für einen Berliner Verein an den Start gehen, daher möchte er bei seinem letzten Start für den OTB natürlich allzu gerne erneut als Sieger über die Ziellinie laufen. Falls er dies schaffen sollte, wäre es für den Wahl-Berliner der insgesamt vierte Erfolg an der Illoshöhe. Ihm als nächsten kommen könnte Lukas Jürgensen (LGO), der im vergangenen Jahr Achter beim Silvesterlauf wurde. Auch Philip Lauenstein (LGO), der jüngst Dritter in der Ossen-Cross-Serie 2016 über die Langstrecke geworden ist, dürfte zu den Titelfavoriten zu zählen sein. André Sonnenberg (OTB) hat sich über die 10km sogar schon einmal in die Siegerliste eintragen können und mit dem Routinier muss  auch in diesem Jahr gerechnet werden. Seit vielen Jahren immer im Vorderfeld läuft auch Elmar Remus von dem LC Solbad Ravensberg; auch er dürfte beim Kampf um die Medaillen ein Wörtchen mitsprechen wollen. Mit Abdallah Abdelmajeed von „Jede Oma zählt“ hat sich über 10km auch ein Läufer angemeldet, der in den letzten Jahren schon für einige bemerkenswerte Resultate bei Volksläufen gesorgt hat und in diesem Jahr für eine Überraschung sorgen könnte. 

 

Über die 5,6 Kilometer jubelte im vergangenen Jahr Nils Huhtakangas (LGO) nach 17:36 Minuten als schnellster Mann. Als neuer Stadtrekordhalter über 10km (Jugend) zählt Nils natürlich wieder zum engsten Favoritenkreis. In den letzten Jahren immer vorne dabei war auch Boris Pieper vom SV Brackwede, der auch in diesem Jahr wieder seine Meldung abgegeben hat. Adrian Hochkeppel von der LG Hamm dürfte als passionierter Mittelstreckenläufer ebenfalls im Vorderfeld ankommen.

 

Bei den Damen geht der Sieg nur über die Vorjahreszweite Elisabeth Erwig von der TSG Burg Gretesch. Die Triathletin hat in den letzten Wochen ihre überragende Form bei verschiedenen Crossläufen unter Beweis gestellt. Ellen Knoepke vom LC Solbad Ravensberg gehört ebenfalls zum Favoritenkreis über 10km. Die Polizistin blieb im Vorjahr als Dritte noch knapp unter der 40 Minutenmarke und wird in diesem Jahr in jedem Fall wieder um die Medaillen mitlaufen. Mit im Feld: Anna Crumbach als amtierende Deutsche Hochschulmeisterin im Bahnrad. 

 

Über 5,6 km hat mit Cecilia Schowe (LGO) die Vorjahressiegerin gemeldet. Sie lief im vergangenen Jahr in 20:46 Minuten als Erste durchs Ziel. Mit Ann-Christin Opitz (SC Melle) sowie Jolina Thormann (OTB) wird sie allerdings in diesem Jahr erneut auf starke Konkurrenz treffen.

 

 

 

Streckenrekorde:

 

5,6 km Frauen: Barbara Brandenburg, OFV 20:07 Min.   - 1991

5,6 km Männer: Frank Lauxtermann, LGO  16:56 Min. - 1987

10 km Frauen: Jutta Karsch 34:45 Min., Dortmund  - 1991

10 km Männer: Jan Fitschen 30:08 Min. Wattenscheid -  2004

 

Rekordsieger

 

9 Siege Jutta Karsch

8 Siege Jan Fitschen 

7 Siege Barbara Brandenburg

6 Siege Manuela Könne

5 Siege Helmut Schweer, Ilona Pfeiffer

Please reload

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik