Klasse Ergebnisse in Lotte Halen

Mit einer großen Mannschaft trat der OTB bei den Offenen Kreismeisterschaften des Landkreises Osnabrück an. Bei meist sonnigem Wetter zeigten unsere jungen wie auch die älteren Athleten und Athletinnen viele gute Leistungen und sogar Vereinsrekorde und Qualis für die deutschen Meisterschaften wurden erzielt.

Bericht Gruppe Thomas:

Der Saisoneinstieg für die weibliche U16 war ebenfalls sehr erfolgreich und läßt auf eine gute Freiluftsaison für 2017 hoffen.

Anna Altemöller hat ihre guten Leistungen aus der Woche zuvor in Münster nochmal übertroffen!

100m in neuer persönlicher Bestzeit von 13,80. Aus einer Laune heraus ist sie noch über 800m gestarteten hat mit 2:36,56 nicht nur eine neue persönliche Bestzeit aufgestellt, sondern überhaupt eine gute Leistung erbracht.

Sophie Spierenburg, Schwester von Tom, hat in Halen ihr Wettkampfdebüt für den OTB mit eindrucksvollen Leistungen gegeben. 13,66 über den 100m Sprint, gute 4,24m im Weitsprung und dazu noch eine ausgezeichnete Vorstellung in der 4x100m Staffel.

Einen ganz großen Wurf hat Marlene Stöhr gelandet. Beim weitesten Wurf landete der Speer bei 21,58m. Mit ihren Zeiten im 100m Sprint 13,85 bzw. 47,11 über 300m, der Weite von 4,31 ist sie nicht wirklich glücklich und will dort noch nachlegen.

Unsere 4x100m Staffel in der Zusammensetzung Paula Rienäcker, Sophie Spierenburg, Anna Altemöller und Marlene Stöhr konnte mit 54,43 durchaus zufrieden sein, möchte sich aber hier noch deutlich steigern.

Insgesamt freut uns die rege Teilnahme an den Wettkämpfen. Es sind viele hoffnungsvolle Talente neu dazu gekommen oder Athletinnen die nach langer Wettkampfabstinenz wieder Spaß daran gefunden haben, sich im sportlichen Wettkampf zu vergleichen.

Besonders erwähnen möchte ich hier unsere U18 Staffel weiblich mit Fiona Rama, Catharina Nowak, Alexandra Schmidt und Henrike Fip,

Ronja Pollman die nach gesundheitlichen Problemen auf dem besten Weg ist, alte Klasse wieder zu finden (Kugel: 7,42m). Und Kim Bücker die nach mehr als 2 Jahren Pause eine gute 14,92 gelaufen ist und die Kugel auf 6,63m gestoßen hat.

Bericht Gruppe Pesi:

Gleich an 2 neuen Vereinsrekorden war Tom Spierenburg beteiligt. Zuerst lief Tom mit seinen Freunden Jordan Gordon, Jonas Michalowski und Jafia Lehmann mit der 4 x 100 m Staffel ganz starke 46,21 Sek. in der Altersklasse U 16, bevor Tom den neuen Vereinsrekord im Dreisprung auf 12,05 m schraubte. Beide Leistungen bedeuteten auch die Norm für die Deutschen Schülermeisterschaften, die im August in Bremen stattfinden. Stark verbessert zeigte sich der erst 14jährige Jafia Lehmann, der seine erst eine Woche alten Hausrekorde im 100 m Sprint auf 12,26 Sek. und im Weitsprung auf 5,60 m steigerte.

Daniel Wieczorek lief bei seinem Saisondebüt über 100 m 11,26 Sek., verfehlte aber die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften um 16/100 Sek. Auch die 4 x 100 m Staffel unserer Startgemeinschaft OTB/ Quitt Ankum und TuS Bersenbrück mit Daniel Wieczorek, Thorsten Wilke, Simon Preiss und Tim Struckmann lief knapp an der deutschen Norm vorbei. Nicht die Deutsche Norm sondern die Norm für die World Para Athletics Junior Championships in Nottwill (Schweiz) erfüllte Malcolm Meissner über 200 m (27,25 Sek.)

Nicht nur die Jungs waren schnell unterwegs sondern auch die U 18 Mädels. Hanna Riemann kam mit 13,18 Sek. fast an ihre 100 m und 200 m Bestzeit (27,83 Sek.) heran. Kaum langsamer waren Rebecca Dreschner 13,23 Sek. und 28,32 Sek. und Antonia Hindahl 13,34 Sek. Antonia katapultierte sich beim Weitsprung auf starke 5,05 m. Henrike Fip verbesserte ihre 100 m Bestzeit auf 13,96 Sek. und im Weit – und Dreisprung (4,51 m bzw. 9,68 m) sprang sie bis auf ein paar Zentimeter an ihre Bestweite heran. Jule Goer sprintete 14,01 Sek. über 100 m.

Glück im Unglück hatte Jafia, der beim Weitsprung mit dem Knie nach aussen wegknickte und mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht wurde. Die erste Diagnose lautete Bänderdehnung, so dass Jafia in ca. 2 bis 3 Wochen wieder das Training aufnehmen kann.

Der Bericht von Ortrud folgt noch!

Einige Bilder:

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik