Malcolm wird zweifacher Deutscher Vizemeister

Bei den Deutschen Meisterschaften der Behinderten präsentierte sich Malcolm Meissner in bestechender Form. Zwar begann das Wochenende alles andere als gut für den 18jährigen, denn beim Start über 100 m wurde Malcolm nach einem Fehlstart disqualifiziert. Seinen Frust über den Fehlstart konnte er im anschließendem 400 m Lauf in positiver Energie umwandeln. Nach mutigem Beginn hielt Malcolm lange das hohe Tempo und lief in 61,10 Sek. zur Vizemeisterschaft. Dabei unterbot er seine alte Bestzeit um fast eine Sekunde.

Für die 200 m sollte die gleiche Strategie greifen wie für die Stadionrunde aber wie das so oft ist, Theorie und Praxis sind zweilerlei. Diesmal konnte Malcolm jedoch sein hohes Anfangstempo nicht durchhalten, lief mit 27,80 Sek. aber trotzdem zur Deutschen Vizemeisterschaft. Der Kräfteverschleiß des 400 m Lauf vom Vortag machte sich auf den letzten Metern doch stark bemerkbar. Immerhin unterbot Malcolm damit zum dritten mal die Norm für die Behindertenweltmeisterschaften, die im August in der Schweiz stattfinden.

Von Dienstag bis Pfingstsonntag fährt Malcolm nach Nottwil in die Schweiz zu einer medizinischen Untersuchung und zu einem internationalem Wettkampf, bevor am darauffolgendem Wochenende die Landesmeisterschaften in Göttingen folgen.

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik