Malcolm im Bundeskader

Eine erlebnisreiche Woche mit eindrucksvollen Begegnungen und Ereignissen hat Malcolm gerade hinter sich. In Nottwill, das liegt in der Schweiz, hielt sich unser Behindertensportler mit der Landestrainerin eine Woche auf. Zuerst standen zahlreiche Untersuchungen auf dem Programm, damit die Klassifizierung seiner Behinderung auch International anerkannt wird.

Danach nahm Malcolm an einem Internationalen Wettkampf mit Sportlern aus der ganzen Welt teil. Zuerst standen Malcolm Spezialstrecke, die 200 m, auf dem Programm. Etwas zu locker ließ es der 18jährige angehen, denn 28,12 Sek. reichten nicht ganz fürs Podium.

Tags darauf folgte der 100 m Sprint. Diesmal leistete sich Malcolm keinen Fehlstart aber einen nicht optimalen Start. Davon ließ er sich aber nicht beeindrucken und stellte mit 13,36 Sek. eine neue persönliche Bestzeit auf. Als 4. lief er aber wieder knapp am Treppchen vorbei.

Das beste folgte anschließend, denn die Bundestrainerin kam auf Malcolm zu und sagte ihm, dass sie Malcolm in den Bundeskader aufnimmt. Somit steigen seine Chancen auf die Teilnahme an den World Para Athletics Junior Championschips, so die offizielle Bezeichnung der Weltmeisterschaften für die Behinderten.

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik