U18 überzeugend

Richtig gute Ergebnisse erzielten unsere U 18 Jungs bei den Landesmeisterschaften der Männer/ Frauen und der U 18 in Hannover. Zu allererst muss die 4 x 200 m Staffel genannt werden. Von Anfang an übernahm Tom Spierenburg die Führung, es folgte ein sicherer Wechsel auf Jordan Gordon, der ebenfalls stark lief und mit einem guten Wechsel auf Nick Euhus die Spitzenposition festigte. Nick baute noch etwas die Führung aus und übergab durch einen sicheren Wechsel auf Schlußläufer Jonas Michalowski. Jonas lies nichts mehr anbrennen und nach 1;35,26 Min. war der Landesmeisterschaftstitel unter Dach und Fach.

Nicht alltäglich ist auch die Tatsache, dass die U 18 Staffel sogar schneller als der Titelträger bei den Männern war. Eigentlich war das erste Ziel dieser Staffel die Qualifikationsnorm von 1;36,00 Min. für die Deutschen Meisterschaften U 20 zu unterbieten um erste Erfahrungen bei Deutschen Meisterschaften zu sammeln. Die Staffel setzte ihre Erfolgsserie vom vergangenem Jahr fort, als sie Landesmeister in der Halle und im Freien wurde.

Nervenstärke bewies Tom Spierenburg im Drei – wie auch im Weitsprung. Im Dreisprung hatte Tom seine persönliche Bestweite von 12,39 m schon zweimal eingestellt und lag damit nach 5 Versuchen auf Platz 2. Im letzten Versuch traf Tom den Balken optimal, katapultierte sich auf 12,86 m und übernahm die Spitzenposition, die sein Konkurrent aus Cloppenburg nicht mehr kontern konnte. Um glatte 47 cm verbesserte Tom seine Bestleistung und schob sich mit dieser Leistung an die Deutsche Spitze heran.

Ähnlich spannend machte es Tom dann auch im Weitsprung, denn vor dem letzten Durchgang lag der noch 15jährige auf Platz 4, bevor er im letzten Versuch 5,88 m weit sprang und sich die Bronzemedaille sicherte.

Etwas Pech hatte Jordan Gordon über 60 m, denn nur 1/100 Sek. fehlte ihm zum Endlauf. Im Vorlauf lief Jordan 7,48 Sek. und im Zwischenlauf steigerte er sich um 2/100 Sek. auf 7,46 Sek.

Den Zwischenlauf über 60 m verfehlten Bennett Schlüter (7,62 Sek.) und Jafia Lehmann (7,63 Sek.) knapp. Jafia fehlten im Weitsprung (5,44 m) ein paar cm um in den Endkampf zu gelangen.

Diese Landesmeisterschaften zeigten, dass die Jungs auf dem richtigen Weg sind um dann im Sommer weitere Erfolge folgen zu lassen.

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik