Auch die U 16 Staffel wird Landesmeister

Bei den Landesmeister U 20 und U 16 blieben unsere jungen Athleten und Athletinnen nicht ohne Titel und Podestplätze. Nur eine Woche nachdem unsere U 18 Jungs Landesmeister mit  der Staffel geworden waren, schafften unsere U 16 Jungs das gleiche Kunststück.

In einem spannendem 4 x 100 m Staffelwettkampf konnte Startläufer Jafia Lehmann einen kleinen Vorsprung heraus laufen. Jason Gordon behauptete die Führung, die auch Julius Braun als 3. Läufer verteidigen konnte. Der letzte Wechsel gelang nicht optimal, so dass Johannes Honerkamp sein ganzes Können aufbieten mußte, um den knappen Rückstand nach dem letzten Wechsel in einem Vorsprung umzuwandeln. Die Freude der jungen, neuformierten Staffel war riesengroß, denn es gelang gleich im ersten Wettkampf mit dem Landesmeistertitel ein großer Erfolg.

Nicht ganz unerwartend wurde der M 15 Athlet Jafia Lehmann Vizemeister über 60 m in der guten Zeit von 7,60 Sek. Seine 9,66 Sek. über 60 m Hürden reichten zum 8. Platz.

Der gleichaltrige Jason Gordon steigerte sich über 300 m auf 42,41 Sek. und belegte damit einen schönen 5. Platz.

Dagegen überraschte U20 Athletin Antonia Hindahl nicht nur sich selber, sondern auch die Konkurrenz mit einer Verbesserung ihrer Bestweite im Dreisprung um unglaubliche 54 cm. Im 3. Versuch sprang Antonia 11,12 m weit und wurde nur noch von der Deutschen Dreisprungmeisterin Kira Wittmann übertroffen.

Anschließend kam Antonia über 200 m in 27,44 Sek. fast an ihrer Bestzeit heran.

In guter Form präsentierte sich Hanna Riemann, die über 60 m (8,23 Sek.) und über 200 m (27,23 Sek.) zweimal fast persönlichen Rekord lief.

Die U 16 Mädels von Trainer Thomas Stöhr wußten wieder einmal zu überzeugen. Bei drei Starts lief Tochter Marlene gleich dreimal Hausrekord. Über 60 m Hürden (9,91 Sek.) verpasste Marlene knapp den Endlauf. Die 300 m lief sie in 45,27 Sek. und ihre neue Bestzeit über 60 m steht nun bei 8,82 Sek.

Anna Altemöller lief die 300 m in 45,30 Sek. und die 60 m in 8,88 Sek. Schnellste unserer Mädels über 60 m (8,61 Sek.) und über  300 m (44,45 Sek.) war Jolina Thormann.

Pech hatte die 4 x 100 m Staffel der Mädels in der Besetzung Jolina Thormann, Marlene Stöhr, Anna Altemöller und Stina Weber. Sie gewannen zwar ihren Zeitlauf nach sehr guten Wechsel und Läufen, wurden dann aber disqualifiziert, weil Kampfrichter ihnen falsche Anweisungen gegeben hatten. Leider standen die Kampfrichter nicht zu ihren Aussagen, so dass die Staffel vom Schiedsrichter disqualifiziert wurden.

 

 

 

 

 

 

   

Please reload

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik