Stefan Koch siegt in Leverkusen und bleibt unter 30 Minuten!

Das ist mal ein gelungener Einstand im Trikot des OTB: Stefan Koch (Osnabrücker TB), 2003 bei der U20-EM und 2005 bei der U23-EM Fünfter über 10.000 Meter, hat am Sonntag den 10-Kilometer-Lauf in Leverkusen in 29:58 Minuten gewonnen. Der Lauf rund um das Bayer-Kreuz ist einer der größten Straßenläufe in Deutschland. Zudem blieb er als erster Läufer in Osnabrück unter 30 Min. und stellte einen neuen Stadt-, Regions- und Bezirksrekord auf! Stefan Koch hat bereits 2012 den Lauf in Leverkusen gewonnen.

Es war ein Start-Ziel-Sieg und ein Achtungszeichen nach diversen Rückschlägen: Stefan Koch drückte im Eliterennen über 10 Kilometer vom Start weg aufs Tempo und lag auf dem asphaltierten Kurs schon eingangs der zweiten von insgesamt vier Runden deutlich in Front. Mehr und mehr setzte er sich vom Feld ab. Am Ende erreichte der vierfache Deutsche Meister, der 2003 bei der U20-EM und 2005 bei der U23-EM Fünfter über 10.000 Meter war, in flotten 29:58 Minuten das Ziel.

Seine persönliche Bestzeit steht seit 2007 bei 28:54 Minuten. „Ich habe 2013 eine Achillessehnen-Operation gehabt. Ich konnte zwei Jahre gar nicht laufen. Es ist natürlich ein Traum, so eine Saison zu beginnen“, sagte Stefan Koch, der im April in Berlin mit einer guten Halbmarathon-Zeit aufwarten möchte. Platz zwei erkämpfte Pascal Dethleffs (LG Flensburg; 30:48 min) vor Jan Knutzen (SG Lemwerder; 30:52 min).

Bei den Frauen lag Katharina Heinig (LG Eintracht Frankfurt; 33:35 min) vor Mittelstrecklerin Denise Krebs (TSV Bayer 04 Leverkusen; 33:58 min).

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik