Dustin Karsch mit top-Marathon-Bestzeit in HH

Knapp 4 Minuten verbesserte sich Dustin Karsch beim heutigen Hamburg-Marathon. In 2:31,32 Std. belegte er beim deutschen Frühjahrsklassiker einen sensationellen 31. Platz! Solomon Deksisa hat am Sonntag die 33. Auflage des Hamburg Marathons gewonnen. Der Äthiopier absolvierte die 42,195 Kilometer durch die Hansestadt bei guten äußeren Bedingungen in 2:06:34 Stunden. Deksisa verwies seine Landsleute Tadu Abate (2:06:54) und Ayele Abshero (2:07:19) auf die Plätze. In einem schnellen Rennen wurde der angestrebte Streckenrekord von 2:05:30 Stunden dennoch deutlich verpasst. Bei den Frauen setzte sich Shitaye Eshete aus Bahrain in 2:24:51 Stunden durch. Der Regensburger Philipp Pflieger erfüllte als Gesamtelfter in 2:13:39 Stunden die geforderte Norm für die Europameisterschaft im August in Berlin. Insgesamt waren mehr als 14.000 Läuferinnen und Läufer an den Start gegangen. Neben der Marathon-Strecke über 42,195 Kilometer wurde auch erstmals ein Rennen über die halbe Distanz angeboten, das eine Stunde vor dem Marathon startete.

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik