Landesmeistertitel für U 16

June 11, 2018

„Kämpfen lohnt sich“, diese Erfahrung machten Jafia Lehmann, Johannes Honerkamp, Jason Gordon, Mats Bloem, Julius Braun und Jonas Kulgemeyer bei den Landesmeisterschaften im Blockwettkampf, am eigenen Leibe. Der Blockwettkampf (Bwk) ist ein 5kampf, den es in drei Variationen gibt. Der 100 m Sprint, die 80 m Hürden und der Weitsprung sind die 3 Grunddisziplinen, die jeder der 3 Blöcke beinhaltet. Beim Bwk Sprint/Sprung kommen der Hochsprung und das Speerwerfen dazu, Diskuswerfen und Kugelstoßen gehören zum Bwk Wurf und der Bwk Lauf wird durch das Ballwerfen und den 2000 m Lauf vervollständigt.

Kämpfen bis zum Schluß, dass war schon im Vorfeld die Devise der Jungs, denn ganz chancenlos, auch auf den Landesmeistertitel, gingen sie nicht an den Start. Aber gleich in der ersten Disziplin, den 80 m Hürden, passierte das Malheur. Unser eigentlich schnellster Hürdenläufer Jafia, fädelte an der vierten Hürde ein und stürzte. Er erinnerte sich sofort daran, was vorher abgemacht wurde. Also stand er postwendend wieder auf und lief ins Ziel. Für seine 14,65 Sek. wurde Jafia noch mit 429 Punkte belohnt. Unsere schnellsten Hürdensprinter an diesem Tag waren mit neuen persönlichen Bestzeiten Johannes Honerkamp (12,22 Sek.) und Jason Gordon (12,39 Sek.).

Mit jeweils übersprungenen 1,60 m waren Johannes und Jason im Hochsprung unsere besten Punktesammler.

Ganz stark präsentierten sich im Anschluß unsere Jungs über 100 m. Mit 11,86 Sek. verpasste Jafia die Quali für die deutschen Schülermeisterschaften nur um 6/100 Sek., war damit aber schnellster Sprinter aller Teilnehmer in Lingen. Nur wenig langsamer sprinteten die beiden 15ährigen Johannes (12,08 Sek.) und der gleichaltrige Jason (12,66 Sek.). Die ein Jahr jüngeren Mats (14,04 Sek.), Julius (13,08 Sek.) und Jonas liefen Bestzeiten oder kamen nahe daran.

Die guten Ergebnisse vom 100 m Lauf schlugen sich auf die positive Stimmung für den Weitsprung aus, denn auch hier wurden fast nur persönliche Bestleistungen unserer Mehrkämpfer erzielt. Bester Weitspringer aller Teilnehmer war an diesem Tag Jafia, der mit starken 6,15 m die Deutsche Quali diesmal nur um 5 cm verfehlte.

Zum Abschluß stand die mit Abstand schwächste Disziplin unserer Jungs, das Speerwerfen auf dem Programm. Keiner der fünf übertraf die 30 m Marke.

Dafür zeigte Jonas, der den Block Lauf gewählt hatte, einen ganz couragierten und starken 2000 m Lauf. Bei schwülwarmen Wetter brauchte Jonas nur 7;24,97 Min. für die mörderische Strecke.

Da die EDV ausgefallen war, konnten auch keine Ergebnisse ausgehängt werden. Die lange Zeit bis zur Siegerehrung (weit über eine Stunde) stieg die Spannung minütlich. Dann aber, als bei der Siegerehrung die zweitplatzierte Mannschaft von Germania Helmstedt aufgerufen wurde, jubelten unsere Jungs noch lauter als die Helmstedter, denn jetzt wußten sie, dass sie die neuen Landesmeister sind.

Von unseren Mädels gingen bei der W 15 Marlene Stöhr und bei der W 14 Franziska Reckels, beide im Block Sprint/Sprung an den Start. Gleich mit neuer Bestweite von 31,67 m begann Marlene ihren Wettkampf. Gute 13,21 Sek. folgten über die 80 m Hürden bevor Marlene im Hochsprung 1,40 überfloppte. Für die 100 m brauchte sie 14,07 Sek. und nach 6 Stunden Wettkampf sprang sie mit 4,62 m im Weitsprung ganz nahe an ihrem Hausrekord heran. Mit 2455 Punkte sicherte sich Marlene den 7. Platz, von immerhin 22 Teilnehmerinnen.

Um unglaubliche 13 cm, auf 1,48 m, verbesserte Franziska gleich in ihrer ersten Disziplin, dem Hochsprung, ihre Bestleistung. Die 80 m Hürden bewältigte sie in 15,42 Sek. 14,91m flog ihr 500 g schwerer Speer und Franzikas neue Bestmarke über 100 m lautet nun 14,88 Sek. Auch mit ihrer Weitsprungweite von 4,32 m war sie sehr gut zufrieden und ein Mittelfeldplatz in der Endabrechnung war gesichert.

Die Leistungen im einzelnen:

M 15 – Sprint/Sprung – 100 m – 80 m H. - Weit – Hoch – Speer

  1. Jafia – 11,86 – 14,65 – 6,15 – 1,56 – 28,98 = 2628 Punkte

  2. Johannes – 12,08 – 12,22 – 5,26 – 1,60 – 21,71 = 2586 Pkte

  3. Jason – 12,66 – 12,39 – 5,19 – 1,60 – 28,00 = 2574 Pkte

M 14 – Sprint/Sprung

  1. Julius – 13,08 – 15,85 – 4,65 – 1,40 – 21,24 = 2163 Pkte 10. Mats – 14,04 – 13,69 – 4,46 – 1,40 – 19,17 = 2129 Pkte

M 14 – Lauf – 100 m – 80 m H. - Weit – Ball – 2000 m

10. Jonas – 15,26 – 16,58 – 4,15 – 32 – 7;24,97 = 1844 Pkte

Mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge waren die Trainer Thomas Stöhr und Pesi mehr als zufrieden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik