Dominik's Doppelstart bei den Deutschen U 23

Im Vorfeld überlegten wir lange, in welchen Disziplinen Dominik bei den U 23 Deutschen Meisterschaften in Heilbronn starten sollte. Er hatte die Quali für diese Meisterschaften über 200 m und über 110 m Hürden unterboten. Dummerweise lag der Start zwischen den beiden Disziplinen nur 50 Minuten auseinander und die 200 m waren auch noch vor den Hürden. Wir kamen überein, dass beide Stellplatzkarten abgegeben werden sollten. Wenn Dominik sich nach den 200 m noch fit genug fühlen sollte, dann sollten auch noch die 1,067 m hohen Hürden bewältigt werden.

Bei sommerlichen Temperaturen aber wechselnden Winden begann Dominik seinen 200 m Lauf recht locker und schnell. Diese Lockerheit konnte er auf der Zielgeraden aber leider nicht bis zum Schluß halten. Trotzdem lief Dominik gute 22,56 Sek. und belegte von 31 gestarteten Sprinter den 28. Platz.

Nach kurzer Absprache, kamen wir nach dem 200 m Lauf zu dem Entschluß, auch die 110 m Hürden anzugehen, um den Genuss der Deutschen Meisterschaften voll auszuschöpfen. Und es sollte sich lohnen. Bei einem Gegenwind von 0,9 m ( der fühlte sich wesentlich stärker an) lief Dominik gute 15,94 Sek., womit er von 21 Gestarteten, einen richtig guten 14. Platz erreichte.

Auch im nächsten Jahr gehört Dominik noch zur U 23 und diese Meisterschaften waren Motivation genug, um im nächsten Jahr, dann in Wetzlar, wieder dabei zu sein.

2. von links: Dominik

Dominik beim 200 m Lauf

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik