Spannende 200 m Läufe


Jordan auf Bahn 3

Pechvogel Jonas

Acht von elf U 18 Athleten liefen am Wochenende beim Sportfest in Hannover um die Staffelplätze für die beiden 4 x 200 m Staffeln, die bei den Landesmeisterschaften an den Start gehen werden. Drei Aktive waren schon vor 4 Wochen beim Sportfest in Paderborn gelaufen und hatten gute Zeiten vorgelegt. Jeder wollte sich natürlich gerne für die erste Staffel qualifizieren und so gingen sie hochmotiviert an den Start. Fast in jedem Zeitlauf startete ein OTBer und Jason Gordon musste gleich im ersten Lauf ran. Jason gewann in 24,78 Sek. und steigerte seine Bestzeit dabei um 25/100 Sek. Gleich danach ging Jafia Lehmann an den Start. Auch er gewann seinen Lauf und die Uhr blieb bei 24,45 Sek. stehen. Im 3. Zeitlauf verbesserte sich Johannes Honerkamp gleich um 76/100 Sek. auf 24,58 Sek. Als nächster musste Jonas Michalowski in den Startblock aber für ihn war der Wettkampf leider schnell beendet, denn nach einem Zucken im Startblock wurde Jonas disqualifiziert. So waren seine Träume von einem Start in der ersten Staffel schnell ausgeträumt und er war der Pechvogel des Tages. Nicht davon beirren liess sich Bennett Schlüter, denn er gewann anschließend seinen Lauf in 24,56 Sek. Seinen ersten 200 m Lauf überhaupt bestritt Malik Bilalic und seine 25,40 Sek. wird Malik bestimmt ganz schnell verbessern. Genau wie Max Johannes, der ebenfalls seinen ersten 200er bestritt und seine Zeit von 26,53 Sek. bald unterbieten wird. Als letzter OTBer musste Jordan Gordon auf die 200 m Rundbahn. Jordan hatte sich als Ziel eine neue Bestzeit vorgenommen. Dem entsprechend schnell begann er sein Rennen und Jordan konnte das hohe Anfangstempo auch lange halten. Seine starke Siegerzeit betrug 22,90 Sek. und er blieb damit nur 1/10 Sek. über der Norm für die Deutschen U 20 Meisterschaften. Deutsche Meisterschaften in der Halle für U 18 gibt es leider nicht.

Aber nicht nur unsere 200 m Läufer sorgten für Aufmerksamkeit. So übertraf Tom Spierenburg seine Bestmarke im Dreisprung um

37 cm und siegte mit guten 13,23 m. In guter Form präsentierten sich auch unsere jüngsten Teilnehmer, die M 14 Starter Florian Kramer und Ismael Topalca. Über 60 m siegte Ismael im Endlauf in 8,05 Sek. und Florian verpasste mit 8,51 Sek den Endlauf nur um 1/100 Sek.

Die ein Jahr älteren Julius Braun und Jonas Kulgemeyer erzielten jeweils 2 neue Bestleistungen. Julius gewann den B-Endlauf über 60 m in neuer Bestzeit von 7,89 Sek. Er lief die 300 m in 41,74 Sek. während Jonas 44,44 Sek. benötigte.

Vor den 200 m Läufen bestritten alle auch schon die 60 m. Dabei erzielten Jordan mit 7,32 Sek. eine neue Bestzeit wie auch Johannes mit 7,63 Sek., Malik mit 7,79 Sek. und Max mit 7,91 Sek.

Nick Euhus, als unser einziger U 20 Starter, lief über 200 m 25,03 Sek. und er brauchte nur 54,30 Sek. für die 400 m.

Einzige weibliche Teilnehmerin von uns war U 18 Athletin Sophie Spierenburg. Sophie verbesserte ihre Bestzeit über 60 m auf 8,54 Sek. und lief die 200 m in 28,37 Sek.

Das Daniel Wieczorek auch in Braunschweig gut trainiert hat bewies er bei seinem ersten Start für die LG Braunschweig und bei den Männer. Für die 60 m benötigte Daniel 7,23 Sek und für die 200 m nur 22,63 Sek.

Für die Landesmeisterschaften, die in zwei bzw. drei Wochen stattfinden, sind unsere Aktiven formmäßig auf den richtigen Weg. So befinden es zumindest die beiden Trainer Eric Spierenburg und ich auch.

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik