Bilanz des Wochenendes

Selten haben die Jungs mit so tollen Leistungen aufgewartet wie an diesem Wochenende bei den Landesmeisterschaften U 20 und U 16 in Hannover. Nicht die Medaillenausbeute (kein Titel, 4 Vizemeister und 2 dritte Plätze) war so riesengroß, da waren wir auch nicht von ausgegangen, sondern die vielen Bestleistungen und die Leistungssprünge der Athleten haben immens imponiert.

Im Moment haben wir mit Jordan Gordon und Tom Spierenburg zwei Athleten, die in der aktuellen Deutschen U 18 Bestenliste den 2. Platz einnehmen. Beide stellten auch in Hannover persönliche Bestleistungen auf. Jordan Gordon pulverisierte förmlich seine erst eine Woche alte 400 m Bestzeit um 78/100 Sek. auf 50,47 Sek. und landete damit knapp geschlagen auf Platz 2. Die Norm für die Deutschen U 20 Hallenmeisterschaften verfehlte Jordan gerade mal um 7/100 Sek. Am zweiten Tag der Meisterschaften verbesserte er seine 200 m Bestzeit um 4/100 Sek. auf starke 22,86 Sek. und belegte damit Platz 3. Auch das sind nur 16/100 Sek. über der Deutschen Norm.

Gleich um 27 cm auf nunmehr 13,50 m verbesserte Tom seine Bestmarke im Dreisprung. Gleich im 1. Versuch verbesserte Tom sich auf 13,28 m bevor er nach 3 ungültigen Versuche 13,50 m erzielte und nun zweitbester Deutscher Dreispringer bei den U 18er ist.

Die größten Leistungssprünge unserer jungen Truppe aber hatte der 14jährige Jonas Kulgemeyer aufzuweisen. Am Samstag verbesserte Jonas seine Bestzeit im 800 m Lauf gleich um 11,17 Sek. auf 2;15,26 Min., was der 6. Platz bedeutete. Noch besser lief es für Jonas am Sonntag über 3000 m, denn diesmal waren es gleich 34,10 Sek. um die er seine Bestmarke nach unten schrauben konnte. Mit seinen 10;08,35 Min. lief Jonas zur Überraschung aller auf den Silberplatz.

Gleich die Silbermedaille heimste der 14jährige Ismail Topalca bei seinem ersten Start bei Landesmeisterschaften ein. Schon im 60 m Vorlauf lief Ismail Bestzeit mit 7,98 Sek. Im Endlauf steigerte Ismail sich nochmals und gewann ebenfalls zur Überraschung aller die Silbermedaille. Der gleichaltrige Florian Kramer wollte da nicht hinten anstehen und verbesserte seine 60 m Bestmarke deutlich auf 8,34 Sek. und schrammte damit haarscharf am Endlauf vorbei. Zusammen mit Julius Braun und Joshua Plate belegten die vier den 4. Platz mit der 4 x 100 m Staffel. Da können wir uns jetzt schon auf den Sprintnachwuchs freuen.

Bestzeiten liefen auch noch der 15jährige Julius Braun über 300 m mit 40,92 Sek. und der zur U 20 gehörende Nick Euhus über 400 m mit 52,84 Sek.

Wie gesagt, es war das Wochenende der Bestzeiten, denn auch der Unterschenkelamputierte Timon Fröhlich schraubte seine Bestzeit über 60 m auf 9,10 Sek. und seine Bestmarke im Weitsprung auf 3,71 m.

Bei so vielen tollen Bestleistungen konnten die Trainer Eric Spierenburg und ich nur um die Wette grinsen.

Tom Spierenburg mit seiner Urkunde vom Dreisprung

Die hoffnungsvolle 4 x 100 m Zukunftsstaffel von links: Ismail Topalca, Florian Kramer, Julius Braun und Joshua Plate

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik