Deutsche Quali über 400 m Hürden

Bei einem Sportfest in Garbsen liefen am 1. Mai Dominik Köpke, Jason und Jordon Gordon die 400 m Hürden. Gleich in seinem ersten 400 m Hürdenlauf seiner noch jungen Karriere unterbot Jordan Gordon die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften von 58 Sek. deutlich. Bei wechselnden Windstärken und recht frischen Temperaturen ging der 17jährige sein Rennen ganz beherzt an, fand sofort seinen Laufrythmus und passierte die Ziellinie nach nur 55,43 Sek. Das bedeutete gleichzeitig auch neuer Vereins- und Stadtrekord.

Auch sein jüngerer Bruder Jason bestritt seinen ersten 400 m Hürdenlauf. Jason ging sein Rennen ebenfalls mutig an, hatte an der 6. Hürde arge Probleme mit der Hürdenüberquerung und blieb fast stehen. Jason nahm nochmals Tempo auf und beendete nach 60,83 Sek. seinen Lauf. Sicherlich wird Jason in diesem Sommer noch die Deutsche Quali unterbieten.

Bei den guten Zeiten seiner jungen Vereinskollegen wollte U 23 Athlet Dominik Köpke nicht nachstehen. Nach drei Jahren 400 m Hürdenabstinenz hatte Dominik sich die Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit vorgenommen. Und tatsächlich, mit seiner Zeit von 56,23 Sek. schaffte er sein Vorhaben. Auch bei Dominik ist noch reichlich Luft nach oben, so dass er sich in diesem Sommer weiter verbessern wird.

Noch kühler und mit noch mehr Wind als in Garbsen musste sich in Bad Harzburg Tom Spierenburg beim Dreisprung auseinander setzen. Bei Gegenwind von bis zu 4 m/Sek. und gerade einmal 10° kam Tom immerhin auf 13,07 m. Es fehlten somit nur 13 cm zur Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften, "aber das schafft Tom beim nächsten Wettkampf", so sein Vater Eric.

Dominik nach 400 m Hürden im Ziel

Jason nähert sich der 7. Hürde

Jordan knapp an der 7. Hürde in Führung

Tom beim Dreisprung

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik