Jordan Gordon im ersten Langhürden-Jahr erfolgreich

Im vergangenen Jahr waren die 400 Meter Hürden der U18 die engste Entscheidung der Jugendmeisterschaften. Hannes Lochmüller (SV Creaton Großengottern) und Tom Unverricht (TuS Bothfeld) hatten auf die Hundertstelsekunde zeitgleich die Ziellinie überquert, das Zielfoto wurde zugunsten Unverrichts ausgewertet. In diesem Jahr suchte Hannes Lochmüller seine nächste Chance in der Flucht

und lag bis zur letzten Hürde in Führung. Dann kämpfte sich aber Jordan Gordon (Osnabrücker TB) mit einem starken Endspurt Schritt für Schritt ran und zog auf den letzten Metern vorbei. In neuer deutscher Jahresbestzeit von 53,07 Sekunden krönte er sich zum Deutschen U18-Meister.

"Ich habe nach 200 Metern innen Schritte gehört, aber ich wusste, dass ich es auf der Zielgeraden schaffe", erklärte Jordan Gordon, der in diesem Jahr die ersten Erfahrungen auf der Langhürden-Distanz gesammelt hat. "Dafür läuft es schon ganz gut, ich komme mit dem Rhythmus immer gut zurecht und habe auch schon Erfahrung auf den Kurzhürden gesammelt." Für Hannes Lochmüller wurde es Silber und eine neue Bestzeit von 53,12 Sekunden. Auf den Bronzerang rannte Jan-Lukas Schröder (SV Viktoria Dielheim; 54,93 sec).

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik