Dustin Karsch startet beim Berlin-Marathon

Seine Mutter Jutta hat beim Berlin-Marathon schon Osnabrücker Sportgeschichte geschrieben, nun möchte Sohnemann Dustin beim größten Laufspektakel Deutschlands in diesem Jahr nachziehen. Die Form stimmt, erst kürzlich verbesserte seine 10km-Bestzeit auf glänzende 30:45 Minuten,

Dustins Bestzeit aus dem Vorjahr steht bei 2:29,54 Minuten - ebenfalls erzielt in Berlin. Über die Hälfte der Strecke erzielte Dustin in diesem Jahr in Handel 1:08,15 Minuten. Äthiopiens Superstar Kenenisa Bekele und Kenias dreimalige BMW Berlin-Marathon-Siegerin Gladys Cherono stehen spitzensportlich im Mittelpunkt bei der 46. Auflage des größten und hochklassigsten deutschen Lauf-Spektakels am kommenden Sonntag. Philipp Pflieger, Anna Hahner und die aus Äthiopien stammende Debütantin Melat Kejeta sind die aussichtsreichsten deutschen Starter, sie haben die Olympia-Norm im Blick. Fünf Männer – alle kommen aus Äthiopien – gehen mit Weltklasse-Bestzeiten von unter 2:05 Stunden an den Start. Kenenisa Bekele will sich am Sonntag (29. September) in Berlin in der Marathon-Weltelite zurückmelden. Er gilt als der größte Läufer aller Zeiten. Dreimal war er Olympiasieger, 16 Weltmeistertitel sammelte Bekele über die Langstrecken sowie im Crosslauf, und nach wie vor hält er die Weltrekorde über 5.000 und 10.000 Meter.

  • Wix Facebook page

©2015 Osnabrücker Turnerbund Leichtathletik