Dortmund muss Einladungswettkampf absagen (Leichtathletik.de- info)


Bis zum Schluss hatte das Wettkampfteam der LG Olympia Dortmund die Hoffnung, die Förderwettkämpfe am Samstag (16. Januar) in der Helmut-Körnig-Halle durchführen zu können. Am Dienstag teilte die Stadt Dortmund jedoch mit, dass vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Entwicklung keine Genehmigung für die Veranstaltung erteilt werden kann. Das Problem sei nicht die geplante Teilnehmerzahl von rund 300 Athletinnen und Athleten gewesen, sondern die Anreisen aus vielen Risikogebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz von über 200, erklärte der Vereinsvorsitzende Michael Adel auf der Vereins-Homepage.