Edgar Eisenkolb wechselt zum DLV (NLV-Info)

Knapp 20 Jahre lang hat er Niedersachsens Langsprinter zu internationalen Top-Events geführt: zu Olympische Spielen, Weltmeisterschaften, Europameisterschaften. Das wird Edgar Eisenkolb auch in Zukunft tun. Nur anders.


Denn er tauscht seine Funktion als Leitender Landestrainer beim Niedersächsischen Leichtathletik-Verband gegen hauptamtliche, neue Aufgaben beim Deutschen Leichtathletik-Verband. Eisenkolb ist Bundestrainer für die 400m der Männer, die 4x400m Staffel der Männer und die 4x400m Mix Staffel. Als Leitender Landestrainer wird Eisenkolb dem NLV künftig fehlen, betont NLV-Vizepräsident Leistungssport Julien Karn: „Edgar Eisenkolb hat die Leichtathletik in Niedersachsen in den letzten Jahren sehr positiv geprägt und weiterentwickelt. Durch seinen herausragenden Einsatz und seine Leidenschaft konnten wir im Bereich Leistungssport viele Erfolge feiern. Wir danken Edgar von ganzem Herzen für seinen Einsatz und seine Verdienste für die Leichtathletik in Niedersachsen und wünschen ihm alles Gute für seinen weiteren Weg beim DLV.“ Der DLV-Bundestrainer bleibt Niedersachsen aber erhalten. Er wird - wie üblich - seine Athleten auch künftig am Bundesstützpunkt Hannover trainieren und sicher stets eine offenen Tür zu seinem Trainerbüro haben.