Hamburg-Marathon fällt aus

Der für den 11. April geplante Elite-Marathon in Hamburg muss wegen der derzeitigen Situation rund um die Corona-Pandemie verschoben werden. Das verkündeten die Veranstalter am Mittwoch.


Es hätte der große Kampf um die Olympia-Tickets werden sollen. Doch daraus wird nun vorerst nichts: Der für den 11. April geplante Elite-Marathon in Hamburg muss aufgrund der derzeitigen Situation rund um die Corona-Pandemie verschoben werden. Das teilte das veranstaltende NN Running Team am Mittwoch auf Instagram mit. Als Ersatz werde nun für den 18. April, also eine Woche nach dem ursprünglich geplanten Termin, ein alternativer Austragungsort gesucht.